Navigation
zurück zur Übersicht
16.08.2021 - EWE AG

Zukunft bei EWE: Auf geht’s!

Ausbildungsstart für 150 Auszubildende und dual Studierende im EWE-Konzern / Bewerbungen für 2022 bereits möglich

Oldenburg, 16. August 2021. Heute starten 75 Auszubildende und dual Studierende aus Niedersachsen und Brandenburg bei EWE NETZ in ihr Berufsleben. Bereits am 2. August begann für 31 junge Leute die Ausbildung bei BTC und am 1. September haben 44 Auszubildende und Dual Studierende ihren ersten Tag bei swb und BREKOM. Damit beginnt nach den Sommerferien für insgesamt 150 Berufsstarter ein neuer Lebensabschnitt im EWE-Konzern in insgesamt 11 verschiedenen technischen und kaufmännischen Berufen und sechs dualen Studiengängen.

Die Begrüßungen der Berufseinsteiger fand der aktuellen Situation angepasst in kleineren Gruppen statt. Anschließend startete der EWE-Nachwuchs direkt in eine Kennenlernwoche. Marion Rövekamp, Vorständin Personal & Recht: „Wir freuen uns sehr, unsere Auszubildenden und dual Studierenden in unserem Unternehmen willkommen zu heißen und sie mit einer ersten gemeinsamen Woche zum Kennenlernen, Netzwerken und Spaßhaben in die Ausbildung starten zu lassen.“ Konzernweit betreue EWE insgesamt knapp 500 Auszubildende und dual Studierende. Damit sichere das Unternehmen den Fachkräftenachwuchs über den eigenen Bedarf hinaus auch für die Region, sowohl im technischen als auch im kaufmännischen Bereich.

Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten im Konzern
EWE bildet seinen Nachwuchs für die Energie-, Telekommunikations- und Informationstechnologie im Konzern aus. „Im Fokus steht eine solide und moderne Ausbildung für unseren engagierten Nachwuchs mit sehr guten Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten im Konzern“, ergänzt Christian Buchwald, Leiter der Aus- und Weiterbildung bei EWE NETZ. Das Unternehmen entwickelt die Ausbildungsinhalte und auch die Formate ständig weiter, um sie zukunftsfähig und attraktiv zu machen. „Corona hat die Rahmenbedingungen verändert, unter denen sich Arbeitgeber und Auszubildende kennenlernen können. Dank der deutlich vorangekommenen Digitalisierung konnten wir neue spannende Formate in der Ausbildung bringen, von denen alle profitieren“, erläutert Christian Buchwald die neue Form der Ausbildung im EWE-Konzern. Die künftigen kaufmännischen und technischen Fachkräfte finden ihre Arbeitsplätze sowohl in der EWE-Zentrale in Oldenburg als auch an den zahlreichen EWE-Standorten in Niedersachsen und Brandenburg. Auch haben alle die Möglichkeit, in Teilen von zu Hause zu lernen und zu arbeiten.

Der Nachwuchs kommt aus allen EWE-Regionen. Darauf lege EWE großen Wert. „Wenn die jungen Menschen zum Teil weit weg von zu Hause sind und sie nicht täglich zwischen Ausbildungs- und Wohnort pendeln können, bieten wir den Jugendlichen in direkter Nachbarschaft zum Ausbildungszentrum auf unserem EnergieCampus Wohnmöglichkeiten“, berichtet Christian Buchwald. Dort könne EWE die Jugendlichen pädagogisch betreuen, sie in der Entwicklung ihrer persönlichen Stärken unterstützen und ihnen ein umfangreiches Sport- und Freizeitangebot bieten.

Diversität ist Alltag bei EWE
Nicht nur regionale Unterschiede im Nachwuchsteam sind für den EWE-Konzern wichtig, sondern auch Diversität. „Wir fördern Vielfalt, um verschiedene Hintergründe, Erfahrungswerte und Sichtweisen unserer Mitarbeitenden noch stärker wertzuschätzen und noch bessere Dienstleistungen für unsere Kunden erbringen zu können“, sagt Personalvorständin Marion Rövekamp. So gelinge es auch über Teilzeitausbildungen und flexible Arbeitszeitmodelle, dass Menschen einen Berufsabschluss erwerben, die gesundheitliche oder familiäre Herausforderungen meistern. „Ganz besonders wichtig sind uns auch mehr Geschlechtergerechtigkeit und Weltoffenheit. Dafür stehen wir und dafür engagieren wir uns“, bekräftigt Marion Rövekamp.

Bewerbungsstart für 2022
Bereits zum Ausbildungsstart 2021 hat das Bewerbungsverfahren für 2022 begonnen. 13 technische und kaufmännische Ausbildungsberufe sowie fünf Duale Studiengänge bietet der EWE-Konzern Schülerinnen und Schülern an, die im Sommer 2022 die Schule beenden. Weitere Informationen gibt es unter www.ewe.com/karriere und auf dem EWE-eigenen Azubiblog: azubiblog.ewe.com.

Gefüllte Materialtaschen für Ausbildungsstarter
Warten auf die Einsteiger: Die neuen Auszubildenden und dual Studierenden von EWE NETZ bekommen ihre Arbeitsplatzausstattung in praktischen Filztaschen. (jpg, 2,2 MB) Foto: Thomas Reppmann
herunterladen
Ansprechpartner
Portrait Nadine Auras Nadine Auras Pressesprecherin

Tel: +49-3341-382-103 E-Mail: nadine.auras@ewe.de