Navigation
zurück zur Übersicht
23.06.2021 - EWE AG

EWE-Start-up gridlux gewinnt VKU-Innovationspreis 2021

Mit künstlicher Intelligenz den Breitbandausbau planen

Oldenburg, 23. Juni 2021. Das EWE-Start-up gridlux gewinnt den Innovationspreis des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU) in der Kategorie „Breitband/Telekommunikation“. Mittels künstlicher Intelligenz identifiziert gridlux interessante Gebiete für einen wirtschaftlichen Glasfaserausbau und macht diese vergleichbar.
Der VKU-Innovationspreis wird seit 2011 alle zwei Jahre vom VKU verliehen. Der VKU zeichnet mit dem Preis herausragende Innovationen kommunaler Unternehmen aus. Die Preisträger repräsentieren die Spannbreite und Vielfalt kommunalwirtschaftlichen Engagements großer, mittlerer und kleiner kommunaler Unternehmen. „Die diesjährigen Preisträger tragen die Botschaft der Daseinsvorsorge für klimaneutrale, leistungsstarke und lebenswerte Kommunen in sich: Mit ihrer Expertise haben die fünf Preisträger Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit entwickelt. Sie zeigen, wie unser Land fit für den Klimawandel, die Digitalisierung und den demografischen Wandel werden kann“, so VKU-Präsident und Jury-Vorsitzender Michael Ebling.
„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung des VKU. Glasfaser ist die Hauptschlagader der Digitalisierung und sichert langfristig die wirtschaftliche und gesellschaftliche Zukunft. gridlux hilft somit, den Ausbau der Breitbandinfrastruktur schneller und effizienter voranzutreiben“, so EWE-Technikvorstand Dr. Urban Keussen.

Mit künstlicher Intelligenz die Glasfaserplanung vorantreiben
Breitband-Internetverbindungen und insbesondere stabile, leistungsstarke Glasfaseranschlüsse sind vor allem auch vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie, dem verstärken Homeoffice und Homeschooling immer mehr gefragt. Die Identifikation potenzieller FTTX-Ausbaugebiete (Fiber to the home/building) sowie die Abschätzung der Aufwands- und Einnahmesituation (Business-Case-Kalkulation) ist bisher mit erheblichen Zeit- und Kostenaufwänden verbunden. gridlux ist ein Cloud-Tool zur einfachen und schnellen strategischen Grobplanung, das auf künstlicher Intelligenz beruht. Die Kunden – Telekommunikations- und Beratungsunternehmen – werden mit gridlux in die Lage versetzt, zukünftige Ausbauentscheidungen daten- und faktenbasiert zu treffen.

Weitere Informationen zu gridlux: https://www.gridlux.de

Ansprechpartner
Katharina Schütz Katharina Schütz Pressesprecherin

Tel: +49-441-4805-1817 E-Mail: katharina.schuetz@ewe.de