Navigation
zurück zur Übersicht
04.06.2021 - EWE AG

EWE beteiligt sich an Solandeo

Partnerschaft zielt auf die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle für die Energiewirtschaft ab

Oldenburg, 04. Juni 2021. Das Oldenburger Energie- und Telekommunikationsunternehmen EWE AG wird neuer Minderheitsgesellschafter beim Berliner Technologieunternehmen Solandeo und ist nach der TWL AG, Ludwigshafen am Rhein, das zweite Energieunternehmen, dass Anteile an Solandeo erwirbt. Die Kompetenzen der Solandeo GmbH liegen in Smart Metering Lösungen sowie in intelligenten Prognose- und Analytikprodukten. Auf Basis von Künstlicher Intelligenz und innovativer Softwarelösungen für die Datengewinnung und -bereitstellung entstehen individuelle Prognosen für ein effizientes Energiemanagement.

Mit dem Investment möchte EWE Solandeo dabei unterstützen, digitale Geschäftsmodelle und Mehrwertdienste am Markt zu platzieren, um so die Lücke zwischen der Erschließung von Datenpunkten und der Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle erfolgreich zu schließen.
„Eine zukunftsträchtige und klimaneutrale Energieversorgung braucht eine digitale Infrastruktur. Die Expertise von Solandeo in der Erfassung, Aufbereitung und Analyse von Daten sowie in der Erstellung von Prognosemodellen überzeugt uns. Wir sehen in Solandeo Wachstumspotenziale, um digitale Mehrwerte und Produkte auf Basis von Smart-Meter-Daten zu entwickeln“, so EWE-Technikvorstand Dr. Urban Keussen.

„Unser Ziel ist es, Solandeo bis 2025 als führenden Anbieter digitaler Infrastrukturdienste für die Energie- und Datenwende zu etablieren. Auf diesem Weg unterstützt uns das Investment von EWE“, so Friedrich Rojahn, Mitgründer und CEO von Solandeo. „Über die Investorenrolle hinaus sehen wir in EWE auch einen hochkompetenten Partner, um unsere Dienstleistungen für Energieversorger auszubauen“, erklärt Nathanael Obermayer, CTO von Solandeo.
Klaus Lehmann, Partner beim High-Tech Gründerfonds, ergänzt: „Mit der Beteiligung von EWE hat Solandeo einen erfahrenen und starken Partner an seiner Seite, um die Digitalisierung der Energiewende weiter voranzutreiben.“
Der Kontakt kam über das Netzwerk des Seed-Investors High-Tech Gründerfonds (HTGF) zustande. Die EWE AG ist seit 2017 als Fondsinvestor aktiv, Solandeo ist seit 2015 Teil des HTGF-Portfolios.

Ansprechpartner
Katharina Schütz Katharina Schütz Pressesprecherin

Tel: +49-441-4805-1817 E-Mail: katharina.schuetz@ewe.de