Navigation
zurück zur Übersicht
20.03.2021 - EWE AG

Jugend forscht - Schüler experimentieren: Landessieger stehen fest

Schülerinnen und Schüler am Sonnabend in digitalen Gewinnerehrungen
ausgezeichnet

Oldenburg, 20. März 2021. 41 Projekte haben es in den niedersächsischen Landesentscheid von „Jugend forscht - Schüler experimentieren“ geschafft. In digitalen Gewinnerehrungen, die seit heute Abend online unter „Jugend forscht - Schüler experimentieren“ Oldenburg | EWE AG einsehbar sind, wurden die Jungforscherinnen und Jungforscher jetzt ausgezeichnet.

307 Schülerinnen und Schüler im Alter von 9 bis 14 Jahren haben in Niedersachsen in der Juniorensparte an Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb teilgenommen. Ihre wissenschaftlichen Projekte stellten sie im Vorfeld des Landesentscheids in acht Regionalwettbewerben vor. 41 Forscherteams mit zusammen 54 Schülerinnen und Schülern schafften es in den Landesentscheid, der vom 18. bis 20. März unter dem Motto „Lass Zukunft da.“ bereits zum 18. Mal stattfand.

Landeswettbewerbsleiterin Valentina Holle: „Die Jungforscherinnen und Jungforscher haben in dieser besonderen Zeit ihr Engagement auf das naturwissenschaftliche Arbeiten und Forschen gerichtet. Ganz unterschiedliche Fragestellungen zeigen das Bewusstsein der Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die Herausforderungen unserer Welt und für den Bedarf an innovativen Lösungen für eine nachhaltige Zukunft. Für ihre Bereitschaft diese Fragen anzugehen, ihre Ausdauer während der Bearbeitung der Forschungsfrage und für ihre Ergebnisse verdienen alle Jungforscherinnen und Jungforscher Anerkennung.“

Christian Arnold, EWE-Schirmherr des Landeswettbewerbs „Jugend forscht - Schüler experimentieren“ fügt hinzu: „In unserem Energieunternehmen arbeiten wir jeden Tag daran, dass die Zukunft lebenswert bleibt und wir die Klimawende schaffen. Diese Zukunft mitzugestalten, darum geht es auch den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bei ‚Jugend forscht – Schüler experimentieren‘. Ich möchte mich bei allen Schülerinnen und Schülern für ihre ideenreichen Wettbewerbsbeiträge bedanken! Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnerinnen und Gewinnern!“

Als Patenunternehmen von „Jugend forscht - Schüler experimentieren“ in Niedersachsen richtete das Energieunternehmen EWE den Landeswettbewerb aus.

Die Arbeiten der jungen Forscherinnen und Forscher in sieben naturwissenschaftlichen, mathematischen und technischen Disziplinen wurden von einer jeweils vierköpfigen, fachkundigen Jury begutachtet. Überzeugen mussten die Schülerteams nicht nur mit ihren Untersuchungen und Experimenten, sondern auch mit der Präsentation ihrer Forschungsarbeiten.

Die Sieger konnten sich über Geld- und Sachpreise freuen. Die ersten Plätze wurden mit je 150 Euro dotiert, darüber hinaus gab es zweite und dritte Plätze sowie Sonderpreise.

Die Landessiegerinnen und -sieger:

Im Fachgebiet Arbeitswelt zeichnete die Jury Friederike Johanna Pieper (12) von der KGS Stuhr-Brinkum mit dem Landessieg aus.

Im Fachgebiet Biologie ging der Landessieg an Cian Klein (15) und Jan Johannes Klöppner (14) vom Otto-Hahn-Gymnasium Göttingen.

Wie man mit Alltagsmitteln Permanentmarker entfernt, fanden Helena Evers (12) und Lina Schilling (12) vom Theodor-Heuss-Gymnasium – Europaschule Göttingen heraus und holten sich damit den Landessieg im Fachgebiet Chemie.

Landessiegerin in den Geo- und Raumwissenschaften wurde Antonia Linke (13) vom Ratsgymnasium Peine.

Im Fachgebiet Mathematik/Informatik heißen die Landessieger Alexander Reimer (14) und Matteo Friedrich (13), Gymnasium Eversten Oldenburg.

Der Landessieger im Fachgebiet Physik heißt Niklas Kian Kniel (11) von der Hoffmann-von Fallersleben-Schule Braunschweig.

Der Landessieg im Fachgebiet Technik ging wie bereits im Jahr 2019 an Colin von Schweinitz (14) vom Gymnasium Sarstedt.


Ansprechpartner
Portrait Volker Diebels Volker Diebels Pressesprecher

Tel: +49-441-4805-1815 E-Mail: volker.diebels@ewe.de