Navigation
zurück zur Übersicht
02.03.2021 - EWE AG

Breitbandausbau in Steinfeld auf Kurs

Über 2.500 Haushalte können vom Ausbau der Glasfaserinfrastruktur profitieren

Oldenburg, 02. März 2021. Knapp ein Jahr nach dem Baustart für die Breitbandinfrastruktur in der Gemeinde Steinfeld kommen die Bauarbeiten gut voran. Mehr als 2.500 Haushalte in der Gemeinde sollen bis Ende 2021 von Glasfaserhausanschlüssen von EWE profitieren können. Die ersten Haushalte können bereits mit High-Speed-Internet surfen. In weiteren Bauabschnitten im Ortskern sowie rund um die Straße Weuert und Ziegelstraße sind die Tiefbauarbeiten bereits gestartet. Die letzten Bauabschnitte in Mühlen an der Nautischen Straße und an der Dorfstraße folgen ab Juni.
Glasfaser bis ins Haus
Der Oldenburger Telekommunikations- und Energieanbieter EWE führt den Ausbau auf eigene Kosten, also ohne jegliche Fördermittel, durch. Der eigenwirtschaftliche Breitbandausbau erfolgt über Glasfaserhausanschlüsse (Fiber to the Building/Home – FTTB/H).
„Die weitere Erschließung mit Glasfaserinfrastruktur ist für Steinfeld ein zentraler Schritt in Richtung digitale Zukunft“, sagt Manuela Honkomp, Bürgermeisterin der Gemeinde Steinfeld. „Die Bedeutung von schnellem, stabilem Internet merken wir insbesondere in Zeiten wie diesen, in denen so viele im Home Office arbeiten und auch der wesentliche Teil des gesellschaftlichen Lebens vermehrt auf digitale Unterstützung angewiesen ist.“
Jetzt noch für einen Glasfaserhausanschluss entscheiden
Hausbesitzer können sich auch jetzt noch für einen direkten Anschluss an die Glasfaserinfrastruktur entscheiden. Die Baumaßnahmen werden vorab mit jedem Eigentümer individuell abgestimmt. In der Regel kommen modernste Verlegetechniken zum Einsatz – ohne große Tiefbauarbeiten. „Für den Bau eines Hausanschlusses sind keine großen Baumaßnahmen im Vorgarten notwendig. Es sind nur zwei kleine Löcher, die ausgehoben werden müssen, um das Rohr mittels Erdrakete zu verlegen. Das ist schnell, unkompliziert und sauber. Vielmehr erzielen Hausbesitzer eine direkte Wertsteigerung ihrer Immobilie. Das Haus wird über eine stabile und zukunftssichere Internetverbindung angebunden“, erläutert EWE-Kommunalbetreuer Gerd Niemann.
Nähere Informationen und Beratung zu den schnellen Internetanschlüssen in Steinfeld erhalten Interessierte im Internet (www.ewe.de/steinfeld) und über die Glasfaser-Hotline unter 0441 8000-4727.

Ansprechpartner
Katharina Schütz Katharina Schütz Pressesprecherin

Tel: +49-441-4805-1817 E-Mail: katharina.schuetz@ewe.de