Navigation
zurück zur Übersicht
07.10.2020 - EWE AG

Experimentierkästen von der EWE Stiftung für Rüganer Schulen

Mit Spaß und Neugierde Mechanik und Technik entdecken / Regionale Schule „Tom Beyer“ Göhren und Grundschule Sagard bekommen LEGO-Experimentierkästen von der EWE STIFTUNG

Strausberg, 7. Oktober 2020. Damit zukünftig noch mehr Schulen die Möglichkeit erhalten, ihre Schülerinnen und Schüler im Sach- und Technikunterricht zu motivieren und das Interesse für MINT-Fächer zu wecken, hat die EWE Stiftung jetzt zum dritten Mal Experimentierkästen LEGO Education Naturwissenschaft und Technik für Schüler zwischen der dritten und fünften Klasse und LEGO Mindstorms EV3 für Schüler ab der fünften Klasse verlost. „Die große Nachfrage in den letzten beiden Jahren hat die EWE Stiftung derart überrascht, dass Vorstand und Stiftungsrat gemeinsam über eine Aufstockung der Aktion auf insgesamt 20 Klassensätze in diesem Jahr entschieden haben“, so Dr. Stephanie Abke, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der EWE Stiftung. In den letzten beiden Jahren habe die EWE Stiftung je 10 Klassensätze der LEGO-Baukästen verlost.

Als zwei der glücklichen Gewinner hatte die 4-köpfige Jury der EWE Stiftung aus rund 150 Bewerbungen die Regionale Schule „Tom Beyer“ Göhren und die Grundschule Sagard ermittelt.

Ulrich Seifert, Lehrer an der Regionalen Schule „Tom Beyer“ Göhren, freut sich sehr über den Gewinn. Er hatte die Bewerbung bei der EWE Stiftung initiiert. „Die Experimentierkästen sind eine sehr gute Ergänzung für unseren Informatik-Unterricht und unsere Arbeitsgemeinschaft. Wir können mit den LEGO Mindstorms-Kästen kleine Roboter bauen und programmieren üben“, so Ulrich Seifert.

Auch Anke Masuch, Klassenleiterin der 4a, sowie Janine Radkte, Klassenleiterin der 4b, die die Teilnahme an dem Preisausschreiben initiiert hatte, sind begeistert, dass ihre Kids jetzt spielerisch mit LEGO Education-Kästen an technische Themen herangeführt werden können. „Die Lego-Education-Kästen wecken und festigen das technische Interesse unserer Schüler“, so Anke Masuch.

„Kinder sind neugierig und wissensdurstig. Und das unterstützen und fördern wir mit Projekten wie unserer LEGO-Aktion“, erläutert Dr. Stephanie Abke von der EWE Stiftung. Wichtig sei, dass Kinder Spaß an Naturwissenschaftlichen, Mathematik und Technik haben und merken, dass Bildung mehr ist als Lesen- und Scheibenlernen. „Mit der LEGO-Aktion ist es außerdem gelungen, die Sichtbarkeit der EWE Stiftung signifikant zu erhöhen und das Profil weiter zu schärfen“, so Dr. Stephanie Abke weiter.

Die gemeinnützige EWE Stiftung fördert seit 2002 neben Kunst und Kultur zahlreiche Bildungsprojekte, insbesondere auch aus dem Bereich Naturwissenschaft und Technik. Mit dem Klaus-von-Klitzing-Preis hat sie 2005 außerdem einen der deutschlandweit wichtigsten Lehrerpreise für MINT-Disziplinen ins Leben gerufen.