Navigation
zurück zur Übersicht
26.05.2020 - EWE AG

Wegenutzung für Ludwigsfelde besiegelt

EWE-Tochter ENRO betreibt auch zukünftig Erdgas- und Stromnetz im Industriepark

Ludwigsfelde, 26. Mai 2020. Die Stadt Ludwigsfelde hat mit der EWE-Tochter ENRO Ludwigsfelde Energie GmbH neue Wegenutzungsverträge für das Stromnetz und für das Erdgasnetz im Industriepark Ludwigsfelde geschlossen. Gestern haben Andreas Igel, Bürgermeister der Stadt Ludwigsfelde, und ENRO-Geschäftsführer Lothar Kriebel die Verträge mit ihren Unterschriften besiegelt. Damit ende ein knapp zwei Jahre dauernder Vergabeprozess. „Mit ENRO haben wir in den letzten Jahren gute Erfahrungen gemacht. Die neuen Verträge legen nun das Fundament für die Fortsetzung der Zusammenarbeit“, so Andreas Igel.

ENRO hatte vor mehr als 20 Jahren mit der Stadt Ludwigsfelde Wegenutzungsverträge geschlossen und damit den Betrieb des 39,5 Kilometer langen Strom- und des 8,4 Kilometer langen Erdgasnetzes im Industriepark auf eine langfristige Grundlage gesetzt. Die Netze zeichnen sich durch eine sehr geringe Störanfälligkeit aus, weit unter dem bundesweiten Durchschnitt. Die neuen Wegenutzungsverträge treten am 1. Januar 2021 für eine Laufzeit von 20 Jahren in Kraft.

Mit den neuen Verträgen hat die Stadt Ludwigsfelde die Basis für den weiteren sicheren Betrieb von Strom- und Erdgasleitungen und die dazu erforderlichen Investitionen im Industriepark geschaffen. ENRO-Geschäftsführer Lothar Kriebel: „Die Zuschlagserteilung und die Vertragsunterzeichnung sind für ENRO ein Symbol für eine weiterhin partnerschaftliche und konstruktive Zusammenarbeit. Wir danken der Stadt für ihr Vertrauen, weiterhin die Versorgungssicherheit am Standort zu gewährleisten und damit die Arbeitsplätze im Industriepark zu sichern.“