Navigation
zurück zur Übersicht
04.05.2020 - EWE AG

Geschäftsführerwechsel bei EWE ERNEUERBARE

Georg Boie ist künftig alleiniger Geschäftsführer der EWE ERNEUERBARE ENERGIEN GmbH

Oldenburg, 1. Mai 2020. Georg Boie ist künftig alleiniger Geschäftsführer der EWE ERNEUERBARE ENERGIEN. Bis dato wurde die Gesellschaft von einer Doppelspitze geführt. Prof. Dr. Jörg Buddenberg wechselte zum 1. Mai in die EWE AG, um dort strategische Projekte, u. a. das geplante Joint Venture mit der Aloys-Wobben-Stiftung, AWS, voranzutreiben.

Dr. Urban Keussen, Technischer Vorstand der EWE AG, betont: „Georg Boie hat sich im Geschäftsbereich Erneuerbare Erzeugung an Land bereits als ausgewiesener Experte bewährt. Den weiteren Wachstumskurs in diesem Bereich sehe ich bei ihm in guten Händen. Gleichzeitig bedanke ich mich bei Jörg Buddenberg für sein langjähriges Engagement beim Ausbau des EWE-Portfolios im Bereich der klimaneutralen Erzeugung. Diese Erfahrung wird helfen, das Projekt mit AWS zum Erfolg zu führen.“

Georg Boie will eine wirtschaftliche und nachhaltige Energiezukunft in einem herausfordernden Marktumfeld gestalten. Der 38-Jährige unterstreicht: „Wir planen weiteres Wachstum im Bereich Erneuerbare an Land.“ Er rechne perspektivisch mit einem steigenden Bedarf an Strom aus regenerativer Erzeugung. Damit könnten fossile Kraftwerke ersetzt und genug Energie für alternative Fahrzeugantriebe bereitgestellt werden. Nicht zuletzt setze die Industrie zunehmend auf Grünstrom. „Weil Deutschland unter Druck steht, seine Klimaziele zu erreichen, bin ich optimistisch, dass sich die politischen Rahmenbedingungen für den Ausbau der Erneuerbaren an Land künftig wieder positiv entwickeln werden“, sagt Georg Boie.