Navigation
zurück zur Übersicht
07.04.2020 - EWE AG

Glasfaserausbau in Sögel startet

2.500 Haushalte können von Glasfaserhausanschlüssen profitieren

Oldenburg, 07. April 2020. In der Gemeinde Sögel beginnen die Tiefbauarbeiten für die Glasfaserinfrastruktur. Insgesamt können 2.550 Haushalte in der Gemeinde von einem kostenfreien Glasfaserhausanschluss profitieren. Der Oldenburger Telekommunikations- und Energieanbieter EWE führt den Ausbau auf eigene Kosten, also ohne jegliche Fördermittel, durch.

Günter Wigbers, Samtgemeindebürgermeister von Sögel, freut sich über den großflächigen Ausbau in der Gemeinde: „Mit dieser zukunftssicheren Infrastruktur sind die Bürgerinnen und Bürger optimal für die Digitalisierung in all ihren Facetten gerüstet. Denn wir merken, eine zuverlässige Glasfaseranbindung ist ein zunehmend bedeutender Standortfaktor. Mit der Ausbauinitiative von EWE sind wird optimal aufgestellt.“
„Wir beginnen nun mit den Tiefbauarbeiten für die Breitbandinfrastruktur im nördlichen Bereich von Sögel. Hier können 1.300 Haushalte von einem Hausanschluss profitieren. Im nächsten Jahr folgt der südliche Bereich, von dem etwa 1.250 weitere Haushalte profitieren können “, erläutert der zuständige EWE-Kommunalbetreuer Gerd Niemann. Für den Breitbandausbau werden in Sögel dieses Jahr ungefähr 16 Kilometer Tiefbau von den beauftragten Unternehmen Sandmann GmbH, Clemens Osterhus GmbH und Co. KG und Schulte-Perk GmbH durchgeführt. Wo erforderlich, wird im selben Schritt das Erdgasleitungsnetz saniert. Aufgrund der aktuellen Corona-Epidemie können jedoch Bauverzögerungen oder ein Baustopp nicht ausgeschlossen werden.

Der eigenwirtschaftliche Breitbandausbau erfolgt über Glasfaserhausanschlüsse (Fiber to the Building/Home – FTTB/H). „Mit der ‚FTTH-Technologie‘ ist der Internetzugang praktisch ungebremst. Da komplett auf leistungsdämpfende Kupferkabel verzichtet wird, garantiert die Glasfasertechnologie sehr hohe und stabile Bandbreiten im Gigabitbereich“, erläutert Kommunalbetreuer Gerd Niemann.
„Die kostenlose Beauftragungsmöglichkeit für eine Hausanschluss im nördlichen Bereich von Sögel bis zum 30. April ist eine einmalige Chance, die sich niemand entgehen lassen sollte“, meint Niemann.

Alle Haushalte und Unternehmen, die in diesem Jahr von einem Glasfaserhausanschluss profitieren können, wurden von EWE kontaktiert und über die Möglichkeiten, einen Highspeed-Internetanschluss zu erhalten, informiert.
Bis zum 30. April 2020 wird der Glasfaseranschluss zu Sonderkonditionen angeboten: wird gleichzeitig ein GIGAglas Produkt beauftragt, ist der Anschluss kostenfrei. Nach der Vermarktungsphase können die Kosten für einen Anschluss bis zu 999 Euro betragen. Nähere Informationen und Beratung zu allen Hochgeschwindigkeitsanschlüssen in Sögel erhalten Interessierte im Internet unter www.ewe.de, über die kostenlose Infoline 0441 8000 4727 oder bei expert Kohne, Bergstraße 1 in 49757 Werlte.