Navigation
zurück zur Übersicht
31.07.2019 - EWE AG

Glasfaser bis in die Häuser in Bakum

Rund 1.200 Haushalte können vom Breitbandausbau profitieren

Oldenburg/Bakum, 31. Juli 2019. Der Oldenburger Telekommunikations- und Energieanbieter EWE beginnt mit dem flächendeckenden Ausbau der Glasfaserinfrastruktur in Bakum. Etwa 1.200 Haushalte im Kernort können von einem direkten Glasfaserhausanschluss profitieren. Dies kündigten Tobias Averbeck, Bürgermeister der Gemeinde Bakum, Andreas Dammann, Fachbereich Bauen, Planen, Wirtschaftsförderung, Ralf Kuper, Leiter der Netzregion Cloppenburg/Emsland, und Kommunalbetreuer Gerd Niemann, beide EWE NETZ, heute an.

Bakums Bürgermeister Tobias Averbeck freut sich über den großflächigen Ausbau in der Gemeinde: „Mit dieser zukunftssicheren Infrastruktur sind die Bürgerinnen und Bürger optimal für die Digitalisierung in all ihren Facetten gerüstet. Denn wir merken, eine zuverlässige Glasfaseranbindung ist ein zunehmend bedeutender Standortfaktor. Mit der Ausbauinitiative von EWE sind wird optimal aufgestellt.“
Der Startschuss für den Ausbau des Breitbandnetzes wird im April 2020 erfolgen und sich sukzessive in den einzelnen Bereichen bis Ende 2021 fortsetzen. Die Haushalte in Bakum profitieren aber nicht nur von einer modernen und zukunftssicheren Glasfaserinfrastruktur, parallel erfolgen auch Tiefbauarbeiten für Strom- und Erdgasleitungen. „Wir konnten diese wichtigen Infrastrukturarbeiten bündeln und hoffen so, die Unannehmlichkeiten für die Anwohner ein Stück weit zu minimieren“, so Ralf Kuper, Leiter der Netzregion Cloppenburg/Emsland. Die Vorteile von Glasfaserhausanschlüssen sind schnell erläutert: „Sie sind die Zukunft der Breitbandinfrastruktur. Mit der sogenannten ‚FTTH – Fibre to the Home – Technologie‘ ist der Internetzugang praktisch ungebremst. Sehr hohe und stabile Bandbreiten im Gigabitbereich sind garantiert“, so Ralf Kuper.

Gerd Niemann, Kommunalbetreuer von EWE NETZ, erklärt wie der Ausbau für Bakum vorgesehen ist: „EWE bietet allen angeschlossenen Häusern Highspeed-Internet mit hohen, sicheren Übertragungsraten“. Verbindungen mit bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde seien mittlerweile möglich.
Alle betroffenen Haushalte werden frühzeitig angeschrieben sowie zu Informationsveranstaltungen eingeladen, in denen alle Fragen rund um den Breitbandausbau geklärt werden. Interessenten können während der sich anschließenden Vermarktungsphase von einem kostenfreien Glasfaseranschluss profitieren – vorausgesetzt es wird gleichzeitig ein GIGAglas Produkt beauftragt. Nach der Vermarktungsphase können die Kosten für einen Anschluss bis zu 1.000 Euro betragen.

Nähere Auskünfte und Beratung zu den Glasfaseranschlüssen in Bakum erhalten Interessierte im EWE Shop Vechta, Große Straße 72, beim EWE Vertriebspartner Elektro Baumann GmbH, Büscheler Str. 2, Bakum und im Internet unter www.ewe.de und über die kostenlose Infoline 0441 – 8000 5555.