Navigation
zurück zur Übersicht
18.06.2019 - EWE AG

Trainingseinheit mit Heinrich und Klasnić

Training der Extraklasse mit Ex-Profi Ivan Klasnić beim FSV Garz 1947 / Jörg Heinrich besuchte E-Junioren vom PSV Bergen

Strausberg, 18. Juni 2019. Kurz vor den Sommerferien hatten die Fußballjunioren vom PSV Bergen und vom FSV Garz 1947 prominenten Besuch. Am Freitagabend war Jörg Heinrich in Bergen und hat den E-Junioren des PSV Bergen ein Training der Extraklasse gegeben. Am Montagabend konnten sich die Nachwuchsfußballer vom FSV Garz 1947 über prominenten Besuch freuen. Ivan Klasnić war zum Training mit den Garzer E-Junioren nach Samtens gekommen.

Jörg Heinrich trug in seiner aktiven Zeit 37 Mal das Nationaltrikot und nahm 1998 an der Fußballweltmeisterschaft in Frankreich teil. Der ehemalige Bundesliga-Star und kroatische Nationalspieler Ivan Klasnić gehört zu den besten Hamburger Fußball-Exporten. Er spielte in seiner aktiven Zeit unter anderem für den FC St. Pauli, Werder Bremen und den FSV Mainz. Seit einigen Jahren geben die Ex-Profis ihre Erfahrungen als Paten beim EWE Cup an die Junioren-Teams weiter.

In der Rolle als Übungsleiter gaben Heinrich und Klasnić je ein abwechslungsreiches Fußballtraining und haben Tricks und Kniffe verraten. Bei einer anschließenden Autogrammstunde erfuhren die jungen Kicker, ihre Eltern und Trainer Details aus den Profikarrieren der prominenten Gäste.

Der EWE Cup
Im Jahr 2004 hat der regionale Energiedienstleister EWE den EWE Cup ins Leben gerufen. 16 Teams aus Brandenburg, Vorpommern-Rügen und aus dem Nachbarland Polen spielen in der gesamten Fußballsaison um den Einzug ins Endturnier. Dieses fand Ende Mai in Eberswalde statt. Siegerwurde die Elf vom FV Erkner, gefolgt vom EWE Cup-Vize UKS Akad. Piłk. Falubaz Zielona Góra. Nach den Sommerferien startet die 16. Ausgabe des EWE Cups – mit 36 Mannschaften und neuem Turniermodus. Von der Insel Rügen gehen folgende Teams an den Start: SV Blau-Weiss 50 Baabe, FSV Garz, VfL Bergen, SG Empor Sassnitz und 1. FC Binz.

Informationen rund um den EWE Cup gibt es im Internet: www.ewe-cup.de.