Navigation
zurück zur Übersicht
21.01.2019 - EWE AG

Breitbandausbau im Landkreis Oldenburg schreitet voran

225 Betriebe und 3.800 Haushalte profitieren von schnellen Internetverbindungen

Oldenburg, 21. Januar 2019. Vor einem Jahr sind die Baumaßnahmen für den geförderten Breitbandausbau im Landkreis Oldenburg gestartet. In 86 Projektgebieten sind die Tiefbauarbeiten nun erfolgreich fertiggestellt. Der Telekommunikations- und Energieanbieter EWE stellt heute gemeinsam mit dem Landkreis Oldenburg und den Gemeinden den aktuellen Stand des geförderten Breitbandausbaus vor.
„In 86 von 108 Projektgebieten sind die Tiefbauarbeiten erfolgreich beendet. In weiteren 22 Gebieten laufen die Arbeiten planmäßig und werden in diesem Jahr durchgeführt“, berichtet EWE TEL Projektleiter Daniel Böttcher.
Auch Hendrik Lüürs, Kommunalbetreuer EWE NETZ, ist zufrieden mit dem Verlauf: „Wir haben einen großen Teil der insgesamt rund 145 Kilometer des Verteilnetzes verlegt und können demnächst mit der Vermarktung der Hausanschlüsse beginnen“, sagt er.
Ziel des Ausbaus ist die Erschließung von unterversorgten Gebieten durch ein nachhaltiges sowie zukunfts- und hochleistungsfähiges Breitbandnetz. Insgesamt sieht der geförderte Ausbau im Landkreis Oldenburg vor, dass in 108 bislang unterversorgten Gebieten über 3.800 Haushalte und 225 Unternehmen von schnellen Internetanschlüssen profitieren. Der Breitbandausbau im Kreisgebiet wird durch Fördermittel des Bundes und der Europäischen Union sowie durch Eigenmittel des Landkreises und der Gemeinden getragen.
„Sichere und schnelle Internetanschlüsse sind ein wesentlicher Standortfaktor. Mit unseren erfolgreichen Förderanträgen bei Land und Bund schafft der Landkreis in enger Kooperation mit den sieben kreisangehörigen Kommunen und acht Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Harpstedt eine zukunftssichere Breitband-Infrastruktur für möglichst viele Haushalte und Gewerbebetriebe. Ich hoffe auch, dass wir bald mit dem zweiten Ausbauprojekt starten können“, so Landrat Carsten Harings, der sich freut, dass der Bund schon Fördermittel zugesagt hat und auf die baldige Freigabe der Landesmittel baut.
Der Glasfaserausbau erfolgt in 20 Projektgebieten über Glasfaserdirektanschlüsse (Fiber to the Building/Home – FTTB/H). In 88 Projektgebieten erfolgt ein VDSL-Ausbau (Fiber to the Curb/Bordsteinkante – FTTC) über die beschleunigende Zusatztechnologie Vectoring. Beim VDSL-Ausbau erhöhen zusätzliche Kabelverzweiger die Bandbreite in der Fläche. Insgesamt werden im Kreisgebiet 88 Kabelverzweiger erschlossen, 43 bereits bestehende werden aufgerüstet und 45 werden neu errichtet.
Weitere Informationen zum geförderten Breitbandausbau im Landkreis Oldenburg finden sie auf der Internetseite https://www.oldenburg-kreis.de/portal/seiten/breitbandausbau-im-landkreis-oldenburg-900000014-21700.html 
Alle profitierenden Haushalte und Unternehmen im Landkreis Oldenburg werden nach dem Netzausbau sukzessive von EWE kontaktiert und über die Möglichkeiten, einen schnellen Internetanschluss zu erhalten, individuell informiert. Nähere Informationen und Beratung zu allen Hochgeschwindigkeitsanschlüssen im Landkreis erhalten Interessierte bei den EWE ServicePunkten und Vertriebspartnern in der Region sowie über die kostenlose Infoline 0800 393 2000.

Ansprechpartner
Portrait Mathias Radowski Mathias Radowski Pressesprecher

Tel: +49-441-4805-1857 E-Mail: mathias.radowski@ewe.de