Navigation
zurück zur Übersicht
02.07.2018 - EWE AG

StartGreen Award 2018: EWE ist Hauptpartner der Kategorie "Energie der Zukunft"

Oldenburg, 2. Juli 2018. Das Energie- und Telekommunikationsunternehmen EWE aus dem niedersächsischen Oldenburg unterstützt den StartGreen Award 2018 (#SGA18) als Hauptpartner des Wettbewerbs. Das Unternehmen übernimmt die Patenschaft über die Kategorie „Energie der Zukunft – Powered by EWE“. Bewerbungsschluss ist der 31. Juli. Die feierliche Preisverleihung findet am 15. November 2018 im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) in Berlin statt.

„Saubere und nachhaltige Energie ist ein Schlüssel für die Transformation hin zu einer grünen Wirtschaft“, betont Prof. Dr. Klaus Fichter, Direktor des Borderstep Instituts, das den StartGreen Award auslobt. „Wir suchen die besten Ideen in diesem Sektor und wollen diesen Innovationen den roten Teppich in den Markt ausrollen. Deshalb freuen wir uns über einen starken Partner aus der Energiewirtschaft.“

Die Kategorie ist mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro dotiert. Zusätzlich werden die besten Teams die Möglichkeit bekommen, in den direkten Austausch mit EWE zu treten und gemeinsam ihre Lösungen für eine intelligente Energiewende auf dem Weg zum „digital utility“ zu diskutieren.

„Wir suchen Menschen, die - wie wir - die Chancen erkennen, die sich aus der Verbindung von Energiewende und der Digitalisierung ergeben, und diese in innovative und zukunftsweisende Geschäftsmodelle umsetzen wollen“, erläutert Christian Arnold, Leiter Business Innovation der EWE AG.

#SGA18
Der führende Gründerpreis für Nachhaltigkeitslösungen in Deutschland wird 2018 zum vierten Mal in Folge verliehen. Im Fokus steht dabei die Vernetzung grüner Start-ups, Unternehmen, Investoren, Förderinstitutionen und politischer Wegbereiter für eine grüne Wirtschaft. Der Community-Preis für die grüne Gründerszene wird in diesem Jahr in drei Kategorien vergeben: Gründungskonzept (noch nicht gegründet), Start-up (bis 5 Jahre) und Energie der Zukunft (Gründungskonzepte, Start-ups und junge Unternehmen 0-15 Jahre). Erstmals sucht der SGA mit der Kategorie "Energie der Zukunft" Konzepte und Start-ups, die an Lösungen für die zukunftsfähige Erzeugung, Verteilung und Nutzung von Energie arbeiten.

Wer kann sich bewerben?
Teams können sich mit ihrem Gründungskonzept, als Start-up oder als junges Unternehmen bewerben und ihre Lösungen für die Energiewelt der Zukunft präsentieren. Die Bewerbung in dieser Kategorie ist in einem breiten thematischen Spektrum möglich. Schwerpunkte sind unter anderem:

•Digitale Energiedienstleistungen
•Intelligente Netze & Plattformen
•Elektrische Antriebstechnologien und Mobilitätskonzepte
•Digitale Lösungen zur Energieeffizienz
•Speichertechnologien
•Erneuerbare Energien

Dies ist eine Auswahl an Schwerpunkten. Bewerbungen sind auch in anderen energierelevanten Themenfeldern möglich.

Über den StartGreen Award:
Der StartGreen Award ist eine Initiative des Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gGmbH. Ermöglicht wird der Wettbewerb durch die Unterstützung der diesjährigen Hauptpartner: EWE AG, SDG Investments, Green Innovation and Investment Forum (initiiert von Umwelttechnik BW und bwcon), Wincubator, RKW Kompetenzzentrum sowie Technologiezentrum Dresden.

www.start-green.net/award

StartGreen Award 2018:
Bewerbungsfrist: 01.06. – 31.07.2018
Hier bewerben: www.start-green.net/award/bewerben

Über Borderstep:
Borderstep erforscht als unabhängige und gemeinnützige Wissenschaftseinrichtung die Zukunft und untersucht, was kommt (Innovation) und was bleibt (Nachhaltigkeit). Im Mittelpunkt steht dabei die Erarbeitung von Problemlösungen und Handlungsstrategien für ein nachhaltiges Wirtschaften.
www.borderstep.de

Borderstep:
Kontakt Award:
Alexander Schabel
Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gGmbH
Tel.: 030 306 45 1004
E-Mail: schabel@borderstep.de

Kontakt Presse:
Maya Kristin Schönfelder
Pressesprecherin
Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gGmbH
Tel.: 030 306 45 1008
E-Mail: schoenfelder@borderstep.de