Navigation
zurück zur Übersicht
02.09.2015 - EWE AG

EWE und Genossenschaftsverband Weser-Ems kooperieren bei regionaler Energiewende

Regelmäßiger Austausch und gemeinsame Projekte vereinbart

Oldenburg, 1. September 2015. Der Genossenschaftsverband Weser-Ems e.V. wird in Fragen der regionalen Energiewende künftig eng mit der EWE ERNEUERBARE ENERGIEN GmbH kooperieren: Beide Seiten vereinbarten heute sich regelmäßig über zukünftige und laufende Projekte im Bereich der Energieeinsparung, Energieeffizienz und der Erneuerbaren Energien auszutauschen. Darüber hinaus möchten sich beide Unternehmen gegenseitig Ideen, Informationen und Daten zu diesen Themenbereichen zugänglich machen. Geplant ist insbesondere auch, Windparks mit Bürgerbeteiligung zu initiieren und erfolgreich zu betreiben.

„Der Genossenschaftsverband Weser-Ems betreut aktuell 70 Bürger-Energiegenossenschaften in seinem Verbandsgebiet. Die Bürgerenergie ist bisher die tragende Säule der Energiewende. Sie sollte nach unserer festen Überzeugung weiter gestärkt werden, denn eine erfolgreiche und von den Menschen akzeptierte Energiewende braucht diese Bürgerenergie. Energiegenossenschaften haben sich somit zum Treiber der Energiewende entwickelt und tragen in großem Umfang zu regionaler Wertschöpfung bei. Mit EWE haben wir für unsere Mitglieder einen maßgeblichen Gestalter der Energiezukunft in Weser-Ems als Partner gewonnen. Der Genossenschaftsverband Weser-Ems wird die Umsetzung von genossenschaftlichen Bürgerbeteiligungen in einzelnen Projekten gerne unterstützen", sagte Georg Litmathe, Verbandsdirektor des Genossenschaftsverbands Weser-Ems.

„Mit dieser Kooperation stärken wird den seit Jahren etablierten professionellen Austausch mit dem Genossenschaftsverband Weser-Ems zu Themen der Energieeffizienz und der klimafreundlichen Energiegewinnung – und freuen uns auf gemeinsame Projekte, die die Energiewende in der Region voranbringen“, kommentierte Schlörmann, Geschäftsführer der EWE ERNEUERBARE ENERGIEN GmbH.

Der EWE-Windpark Hatten ist ein erstes Beispiel für die zukünftige Zusammenarbeit. Nachdem die Genehmigung nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) am 05.08.2015 erteilt wurde, sollen in Kürze die ersten Baumaßnahmen beginnen. Der Genossenschaftsverband Weser-Ems wird bei diesem Projekt die Umsetzung der geplanten genossenschaftlichen Bürgerbeteiligung unterstützen.