Navigation
24.03.2023 - EWE AG

Weserpark: Bald noch mehr Strom fürs E-Auto im Sortiment

• Bremens erste Shopping Adresse hält bis Jahresende über 50 Ladepunkte bereit
• EWE Go für Bau und Betrieb von weiterer Ladeinfrastruktur verantwortlich

Oldenburg, 24. März 2022. Im Weserpark shoppen und vor dem Weserpark sein E-Auto aufladen – das ist bei Bremens Shopping-Adresse Nummer eins schon heute möglich. Bereits ab April wird das Ladeangebot aber deutlich erweitert, zunächst mit weiteren Wallboxen. Bis zum Jahresende hält der Weserpark für Kunden und Mitarbeiter mehr als 50 Ladepunkte bereit. Geplant sind außer 34 AC-Wallboxen auch mindestens zehn DC-Schnellladesäulen mit jeweils zwei Ladepunkten. Für die Umsetzung des Projektes und den Betrieb der Ladeinfrastruktur ist der Oldenburger Mobilitätsdienstleister EWE Go verantwortlich. Das Unternehmen hat sich mit seinem bedarfsgerechten Konzept, das heißt sowohl Wallboxen als auch Schnellladesäulen zu installieren,  gegen diverse Marktbegleiter durchgesetzt.

„Dieses Projekt zahlt voll und ganz auf unsere Nachhaltigkeitsstrategie ein, wie auch auf das steigende Umweltbewusstsein unserer Kunden. Ebenso tragen wir damit dazu bei, den wachsenden Bedarf an Ladeinfrastruktur zu decken, den die Bremer Verkehrsbehörde kürzlich auf bis zu 12.600 Ladepunkte im Jahr 2030 beziffert hat“, sagt Weserpark-Centermanagerin Monika Mehrtens.

Um den Hochlauf der Elektromobilität weiter voranzutreiben, sei der Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur immens wichtig. Gleichzeitig sollte das Laden so komfortabel wie möglich sein und insbesondere nicht als zusätzlicher Zeitaufwand wahrgenommen werden. Es sei deshalb genau richtig, Ladesäulen dort zu errichten, wo man Laden mit Besorgungen des täglichen Bedarfs verbinden kann, so Martin Fäßer, Key Account und Projektverantwortlicher bei EWE Go.

„Beim Standort Weserpark kommt noch hinzu, dass er nicht nur für Shopping-Kunden ideal ist, sondern aufgrund seiner Lage nahe der Autobahn auch für alle Durchreisenden“, so Fäßer. Mit dem Projekt stelle sich der Weserpark zukunftsorientiert auf und gestalte so zusammen mit EWE Go die Verkehrs- und dadurch auch die Klimawende aktiv mit.

Trafen sich zum symbolischen Spatenstich zur Erweiterung der Ladeinfrastruktur beim Weserpark: (v.l.) Martin Fäßer, Monika Mehrtens und Frank Pitschke (Technischer Leiter des Weserparks) (jpg, 1,1 MB) © hejritter.eu
Ansprechpartner
Foto vom Pressesprecher Dietmar Bücker
Dietmar Bücker Pressesprecher

+49-441-4805-1812 dietmar.buecker@ewe.de

Nutzerbefragung

Deine Meinung zählt für uns!

Wir möchten unsere Website noch besser an deine Bedürfnisse anpassen. Bitte nimm dir einen Moment Zeit, um uns deine Erfahrungen mitzuteilen. Die Befragung dauert nur ca. 2 Minuten – deine Antworten werden dabei vollständig anonym übermittelt.

1 / 3

* Pflichtfelder
Nach oben zeigender Pfeil