Navigation

Politische Positionen von EWE

Bei EWE machen wir aus Innovationen Alltag, damit möglichst alle Menschen die technischen Möglichkeiten unserer Zeit nutzen können. Wir investieren kontinuierlich in grüne Technologien und digitale Teilhabe und sorgen auf diese Weise für Zukunftsimpulse, die im Leben der Menschen ankommen.

Eine verlässliche politisch-regulatorische Grundlage ist für den von uns umgesetzten Ausbau und Betrieb moderner Infrastruktur und die damit verbundenen Dienstleistungen unabdingbar. Als Pionier bei den erneuerbaren Energien, mit Know-how aus IT und Telekommunikation und Unternehmenssitz in einer Region, in der die Energiewende bereits gelebte Realität ist, ist EWE daher im stetigen Dialog mit Entscheidungsträgern in der EU, in Berlin, Hannover und vor Ort in den Kommunen – von denen viele über den EWE-Verband als Anteilseigner mit uns verbunden sind. In diesen Gesprächen versuchen wir, der Politik Lösungen für das klimaneutrale Energiesystem von morgen und die Digitalisierung aufzuzeigen – transparent, praxisnah und faktenbasiert.

Klimaschutz ist für EWE eine Verpflichtung. Früh haben wir auf erneuerbare Energien und deren Integration in intelligente Netze gesetzt, klimafreundliche Mobilitäts- und Speicherlösungen entwickelt. Häufig sind wir dabei neue Wege gegangen, z.B. bei der Windenergie an Land und auf See, modernen Batteriespeichern oder beim Aufbau von E-Ladesäulen. Auf diese Erfolge sind wir stolz. Aber wir wissen auch, dass weitere Schritte folgen müssen, um unsere Welt lebenswert zu erhalten: Deshalb will EWE der erste integrierte Wasserstoff-Versorger sein, der über die gesamte Wertschöpfungskette aktiv ist. Deshalb investieren wir weiterhin massiv in den Ausbau der Windenergie an Land. Deshalb investieren wir über die Glasfaser Nordwest Milliarden in den Glasfaserausbau. Und deshalb verfolgen wir das Ziel, bis 2035 klimaneutral zu sein.

Unsere Themen
Aktuelle Meldungen
Filter zurücksetzen
    Lernen Sie uns kennenund kommen Sie mit uns ins Gespräch Unser Team