Navigation
zurück zur Übersicht
10.11.2021 - EWE AG

EWE senkt Strompreis, Gaspreis steigt erwartungsgemäß

• Sinkende EEG-Umlage und Netzentgelte machen Strom günstiger
• Hohe Beschaffungskosten und CO2-Abgabe lassen Gaspreis ansteigen

Oldenburg, 10. November 2021. Wie viele andere deutsche Energieversorger ändert auch der Oldenburger Energiedienstleister EWE zum Jahreswechsel seine Strom- und Gaspreise: Während sich EWE-Kunden in der Grundversorgung zum 1. Januar beim Erdgas auf eine Preisanhebung einstellen können, zahlen sie dagegen für Strom ab dem Jahreswechsel weniger. Beim Erdgas steigt der Preis pro Kilowattstunde von brutto 6,84 Cent auf brutto 7,75 Cent. Ein Durchschnittskunde mit einem Jahresverbrauch von 17.500 Kilowattstunden zahlt dadurch ab Januar pro Monat gut 13 Euro mehr als bislang.

Der Strompreis sinkt dagegen von derzeit brutto 27,33 Cent pro Kilowattstunde auf 26,26 Cent. Damit spart ein durchschnittlicher Stromkunde mit einem Jahresverbrauch von 2.800 Kilowattstunden rund 30 Euro im Jahr.

Die Gründe für die Preisbewegungen nennt Oliver Bolay, Geschäftsführer der EWE VERTRIEB GmbH: „Die Gaspreise müssen wir erhöhen, da die Kosten für Gasbeschaffung aufgrund weltweit hoher Nachfrage massiv gestiegen sind. Betroffen sind davon alle Energieunternehmen in Deutschland. Zusätzlich steigt die staatliche CO2-Abgabe, die zum Erreichen der Energiewende eingeführt wurde. Beim Strom sind die Bezugskosten ebenfalls stark gestiegen, die sinkende EEG-Umlage – sie dient der Förderung von Erneuerbaren Energien – ermöglicht uns aber, die Preise zu senken.“

Bolay weist darauf hin, dass EWE-Kunden sich auch weiterhin auf eine sichere Energieversorgung verlassen können. „Wir sorgen für eine sichere Energieversorgung und liefern grüne Energie mit Ökostrom und CO2-neutralem Erdgas.“

Die Preisanpassungen gelten für rund die Hälfte der EWE-Kunden, die EWE noch in dieser Woche schriftlich über die Preisanpassungen informiert. Der Großteil der anderen Kunden hat sich mit so genannten Laufzeitverträgen seinen Preis längerfristig abgesichert. Hier bleibt der vereinbarte Preis bis zum Ende der Vertragslaufzeit bestehen.

Weitere Informationen zum Thema unter: www.ewe.de/preise
Ansprechpartner
Dietmar Bücker Dietmar Bücker Pressesprecher

Tel: +49-441-4805-1812 E-Mail: dietmar.buecker@ewe.de