Navigation
zurück zur Übersicht
01.06.2021 - EWE AG

EWE emittiert erstmals grüne Anleihe

• EWE gibt neue Unternehmensanleihe in Höhe von 500 Millionen Euro aus
• Anleihe dient klimafreundlichen Unternehmenszwecken
• Laufzeit bis 2028, Zinscoupon 0,25 Prozent
• Rahmenwerk durch Nachhaltigkeitsagentur geprüft

Oldenburg, 01. Juni 2021. Der Oldenburger Energie- und Telekommunikationskonzern hat heute erfolgreich eine Anleihe mit einem Volumen von 500 Millionen Euro platziert. Die Laufzeit beträgt sieben Jahre und der Zinscoupon 0,25 Prozent.

EWE folgt mit dieser Anleiheemission der strategischen Ausrichtung, bis 2035 klimaneutral zu sein. Erstmalig nutzt das Unternehmen den sich schnell entwickelnden Markt für grüne Kapitalmarktprodukte, um eine nachhaltige, klimafreundliche Anleihe – einen so genannten Green Bond – zu emittieren. Der Erlös dieser Anlage dient der weiteren Ausgestaltung des EWE-Weges in die Klimaneutralität bis 2035.

EWE wird die Mittel in den Bereichen Stromverteilnetze, Glasfasernetze, Erneuerbare Energieerzeugung, Wasserstoffinfrastruktur, Stromspeicherung und Ladeinfrastruktur verwenden. Damit leistet das Oldenburger Unternehmen einen Beitrag für die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen, konkret zu den Zielen 7 („Nachhaltige und moderne Energie“) und 13 („Sofortmaßnahmen gegen den Klimawandel“). EWE wird jährlich über den konkreten Mitteleinsatz und die damit verbundene Umweltwirkung berichten.

Um derartige Anleihen ausgeben zu können, sind festgelegte Vorgaben einzuhalten. Die Ratingagentur ISS hat EWE die Einhaltung der international anerkannten ICMA Green Bond Principles bestätigt. Das EWE-Rahmenwerk für grüne Finanzinstrumente (Green Financing Framework) hat das Unternehmen auf der Website ewe.com veröffentlicht.

Wolfgang Mücher, EWE Vorstand Finanzen, sagt: „Die Investoren bestätigen mit ihrem großen Interesse unsere nachhaltige Unternehmensausrichtung. Dieser sehr niedrige Zinssatz zeigt das Vertrauen in unseren Weg. EWE wird bis 2035 klimaneutral und bekommt dafür Unterstützung von einer Vielzahl europäischer Investoren.“

EWE nutzt für die Unternehmensfinanzierung verschiedene weitere Instrumente wie Anleihen, Schuldscheindarlehen und bilaterale Darlehen. Beteiligte Banken dieser aktuellen Grünen-Anleihe-Emission waren die ING, BNP Paribas, DZ Bank, LBBW und die Helaba.

Ansprechpartner
Portrait Mathias Radowski Mathias Radowski Pressesprecher

Tel: +49-441-4805-1857 E-Mail: mathias.radowski@ewe.de