Navigation
zurück zur Übersicht
04.12.2020 - EWE AG

EWE kauft Fresh Energy

Starker Start von BEENERA im Smart-Meter-Mehrwertemarkt

Oldenburg, 4. Dezember 2020. EWE hat in einem Asset Deal in dieser Woche Fresh Energy gekauft und alle wesentlichen Teile des Mehrwertdienste-Anbieters Fresh Energy mit Sitz in Berlin übernommen. Fresh Energy hatte sich in den letzten vier Jahren zu einem der führenden Anbieter im Bereich Mehrwertedienste für die deutsche Energiewirtschaft entwickelt. „Wir haben den White Label-Service von Fresh Energy übernommen und reichern damit unser eigenes Digitalangebot BEENERA an. Der Service ergänzt passgenau unser Dienste-Angebot und macht es damit noch attraktiver. Das Kunden- und Partnernetzwerk verleiht dem Markteintritt der noch jungen Marke BEENERA zudem ordentlich Schwung“, erläutert EWE-Technikvorstand Dr. Urban Keussen die Kaufentscheidung. „Für EWE ist das Engagement in digitale Geschäftsmodelle eine wichtige strategische Säule. Die Kunden erwarten heute digitale Kommunikationsmöglichkeiten, Prozesse und Produkte, die wir ihnen auf diese Weise bieten. Zugleich stehen wir mit unserem Know-how anderen Energieversorgern als Partner für digitale Lösungen zur Seite, die diese für ihre Kunden nutzen.“

EWE VERTRIEB, die Vertriebsgesellschaft von EWE, hat seit über zwei Jahren mit Fresh Energy im Rahmen eines Pilottests für die Fresh-App zusammengearbeitet. „Wir haben im Rahmen dieser intensiven Zusammenarbeit sehr gute Erfahrungen mit EWE machen können und freuen uns daher sehr, dass EWE nun diesen Schritt gegangen ist“, sagt Dr. Christian Bogatu, CEO von Fresh Energy.

BEENERA – die Smart-Meter-Mehrwert-App aus dem EWE-Konzern
EWE startet derzeit mit seiner 100-prozentigen Tochter BEENIC und deren Marke BEENERA in den Smart-Meter-Mehrwertemarkt. Das junge Unternehmen konzentriert sich darauf, über eine digitale Plattform haushaltsnahe Dienstleistungen abzubilden, die auf den Daten von Smart-Metern basieren. Ziel ist es, die Kommunikation mit dem Kunden digital und direkt zu gestalten. So wird der Stromverbrauch visualisiert und monatsscharf abgerechnet. Der Energieversorger kann eigene Informationen und Dienstleistungen direkt und zielgenau beim Endkunden platzieren. Darüber hinaus unterstützt BEENERA den Endkunden unter anderem beim Betrieb von Photovoltaik-Anlagen und bietet Hilfe für ältere oder hilfsbedürftige Menschen an. Die Plattform ist ein Angebot von Energieexperten für Energieversorger, die die Plattform als White-Label-Lösung nutzen können. Markenzeichen von BEENERA ist die Biene. Sie steht für das offene Ökosystem aus branchenübergreifenden Partnern und Kunden.

„Wir bieten den Kunden von Fresh Energy den Umstieg auf die BEENERA-App an. Sie profitieren dann von den bisherigen Funktionalitäten wie monatsscharfe Abrechnungen und Verbrauchsanalysen und können zudem Dienstleistungen für PV-Anlagen, Eldery Care und Payback-Dienste nutzen“, so Dr. Ralf Walther, Leiter Portfoliomanagement bei BEENIC GmbH.

Über Fresh Energy
Fresh Energy, bietet in seinem Kerngeschäft bisher über seine White-Label-App Mehrwertdienste an, die auf Zähler- und Verbrauchsdaten von hochfrequenten Smart-Metern basieren. Neben der Visualisierung des Stromverbrauchs auch einzelner Geräte, entwickelte das Unternehmen Mehrwertdienste, die auf den Daten von digitalen Zählern und dem Einverständnis der Nutzer basieren. Einige Beispiele sind, die automatische Nachlieferung von Verbrauchsgütern wie Spülmaschinen-Tabs sowie Unterstützungsangebote für Ältere (Fresh Care).

Die bisherigen Investoren hinter Fresh Energy u. A. Future Energy Ventures (E.ON's Venture Capital Plattform) beenden ihr Engagement nach der Übernahme durch EWE. Das Unternehmen erwirtschaftete 2019 mit 15 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 1,1 Millionen Euro.

Ansprechpartner
Portrait Ina Buchholz Ina Buchholz Pressesprecherin

Tel: +49-441-4805-1851 E-Mail: ina.buchholz@ewe.de