Navigation
zurück zur Übersicht
18.03.2022 - EWE AG

Laden im Kurzurlaub: Tropical Islands jetzt mit 32 E-Ladepunkten

Strausberg/Krausnick, 18. März 2022. Ein Kurzurlaub in Europas größter tropischer Urlaubswelt und in der Zeit das Elektrofahrzeug aufladen – diese Möglichkeit bietet jetzt das Tropical Islands vor den Toren Berlins seinen Gästen. Seit letzter Woche sind insgesamt 16 E-Ladesäulen mit 32 Ladepunkten in Betrieb, sechs verteilt auf dem Parkplatz am Haupteingang, zehn im Tropical Islands Resort. Technisch betrieben werden die EWE Go-Ladesäulen von der Energieversorgung Brand, einem Joint Venture zwischen Tropical Islands und dem Energiedienstleister EWE, das den Standort mit Energie versorgt.

Die Ladestationen am Tropical Islands sind ein gemeinsamer Schritt des Freizeit-Resorts und EWE, die Elektromobilität voranzutreiben. „Mit den Ladestationen, die mit dem Strom aus unseren Blockheizkraftwerken versorgt werden, haben wir ein weiteres kleines Puzzleteil hinzugefügt, um die Verkehrswende voranzubringen, denn der konventionelle öffentliche Straßenverkehr ist eine erhebliche CO2- und Feinstaub-Quelle“, sagt Jörg Wieczorke, EVB-Geschäftsführer. Wieczorke zufolge brauchen moderne Freizeitparks auch eine moderne und klimafreundliche Infrastruktur. Die Ladestationen zahlen genau darauf ein, ebenso wie die vor einigen Jahren modernisierte Energiezentrale mit zwei großen Blockheizkraftwerken. Diese sind gasbetrieben und erzeugen Wärme sowie gleichzeitig 90 Prozent des Stroms, den der Tropical Islands-Standort benötigt. Die Energieerzeugung aus Blockheizkraftwerken gehört zu den effizienten Formen der Erzeugung, die Wirtschaftlichkeit und Klimaschutz sinnvoll miteinander verbindet und eine Übergangslösung auf dem Weg in die Klimaneutralität ist.

Umweltfreundlichkeit und Klimaneutralität gewinnen auch in Europas größter tropischer Erlebniswelt weiter an Bedeutung und sind Kernkriterien bei der Planung jedes neuen Projekts. „Wir setzen bereits auf autarke Stromversorgung, bereiten 80 Prozent des Wassers in einem Kreislauf wieder auf und beginnen Ende März auch mit der energetischen Sanierung unserer Außenhülle. Mit der Installation der Ladestationen tragen wir nun auch unseren Teil zur Mobilitätswende bei. Schließlich kommen immer mehr Gäste mit einem Elektrofahrzeug zu uns“, ergänzt Tropical Islands General Manager Chris Jung.

Wenngleich rund 70 Prozent der Ladevorgänge an der Arbeitsstätte oder zu Hause stattfänden, sei das Vorhandensein einer öffentlichen Ladeinfrastruktur zudem eines der wichtigsten Entscheidungskriterien für die Anschaffung eines Elektrofahrzeuges, erklärt Jörg Wieczorke.

Ladesäule von EWE. Tropical Island im Hintergrund
Bietet seinen Gästen jetzt auch die Möglichkeit, während des Kurzurlaubs ihr Elektroauto aufzuladen: Tropical Islands-Manager Chris Jung. (jpg, 4,8 MB) © Robert Naase
herunterladen
Ansprechpartner
Foto von Pressesprecherin Nadine Auras Nadine Auras Pressesprecherin

Tel: +49-3341-382-103 E-Mail: nadine.auras@ewe.de