Navigation
zurück zur Übersicht
20.05.2021 - EWE AG

Schnellstes Internet fur Hittfeld und Emmelndorf

Seevetal, 20. Mai 2021. In der Gemeinde Seevetal legt EWE in Hittfeld und Emmelndorf Glasfaser in die Häuser und startet den unbegrenzten Internetturbo. Parallel wird EWE umfassende Erneuerungsarbeiten im Stromnetz in Hittfeld und Emmelndorf durchführen, um die Elektrizitätsversorgung zukunftssicher aufzustellen. Im Mai beginnen die ersten Baumaßnahmen in Emmelndorf östlich der Bahntrasse. In den kommenden Monaten werden die Ausbauten Richtung Süden bis zur Autobahn A1 und im Osten bis zur A7 fortgeführt.

„Wir bauen aus für die digitale und klimaneutrale Zukunft von Emmelndorf und Hittfeld. Über 2.900 Haushalte erhalten die Chance, einen Glasfaserhausanschluss zu erhalten. Gleichzeitig bauen wir das Stromnetz für die kommenden Herausforderungen durch die klimaneutrale Elektromobilität aus. So rüsten wir die Gemeinde für die Zukunft“, berichtet EWE-Regionsleiter Lars Beinke.

Glasfaserhausanschlüsse sind praktisch ungebremst. In Hittfeld und Emmelndorf können interessierte Bürgerinnen und Bürger den Anschluss bald vorbestellen. Dieser ermöglicht sehr hohe und stabile Bandbreiten, die je nach Bedarf angepasst werden können. Damit werden die Gebäude zukunftssicher an das Internet  angeschlossen. Sorgen, ob die verfügbare Bandbreite ausreicht, gehören damit für immer der Vergangenheit an. Schon bald können angeschlossene Haushalte bei EWE Geschwindigkeiten von 1 Gigabit pro Sekunde (1.000 Mbit/s) erhalten. Egal wie viele Personen im Haushalt leben und wie viele gleichzeitig online sind. Filme und Serien online gucken, Cloud-Services nutzen all das ist heute normal mit einem Glasfaserhausanschluss.

Auf jeden Fall lohnt in den nächsten Wochen und Monaten der Blick in den Briefkasten, denn EWE informiert alle profitierenden Haushalte, wenn die Hausanschlüsse mit einem Internetprodukt kostenlos bestellbar sind. Sollte der Hausanschluss länger als 30 Meter sein, fallen Mehrkosten an.

„Schnelle Internetanschlüsse sind sehr gefragt und werten jede Immobilie und jede Ortschaft auf. In Zeiten von Homeoffice und Homeschooling ist ein stabiler, zuverlässiger Internetzugang unerlässlich. Mit dem Ausbau der Energieinfrastruktur erhalten wir in Seevetal die modernste Infrastruktur, die derzeit im Energie- und Internetbereich möglich ist“, so Lars Beinke.

EWE wird mehrere Millionen Euro in den Infrastrukturausbau in Hittfeld und Emmelndorf und Hittfeld investieren. Insgesamt erhalten über 2.900 Haushalte die Möglichkeit, einen kostenlosen Glasfaserhausanschluss zu erhalten. Für den Ausbau der Strom- und Glasfasernetze werden etwa 22 Kilometer Tiefbauarbeiten notwendig sein. Selbstverständlich wird EWE die Einschränkungen durch die Bauarbeiten so gering wie möglich halten.

„Der Hausanschluss wird von uns möglichst so verlegt, dass der Vorgarten nicht in Mitleidenschaft gezogen wird. Die Gartenhütte kann wie die Vorgartenhecke einfach stehenbleiben. Es werden nur zwei kleine Löcher benötigt und das Rohr mittels Erdrakete verlegt. Das ist schnell, unkompliziert und sauber“, erläutert EWE-Kommunalbetreuer Björn Muth.

Alle profitierenden Haushalte werden noch angeschrieben. Nähere Informationen und Beratung zu den Anschlüssen in der Gemeinde Seevetal erhalten Interessierte unter Einhaltung der aktuell geltenden Corona-Bestimmungen im EWE Shop Seevetal, Kirchstr. 24 (in der EWE-Passage), 21218 Seevetal-Hittfeld, beim EWE Partner SP:Minke, Hauptstr. 75, 21266 Jesteburg und im Internet unter www.ewe.de/glasfaser. Telefonisch können Kundinnen und Kunden unter 04105 623148 eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen und werden dann von EWE zurückgerufen.

Ansprechpartner
Portrait Mathias Radowski Mathias Radowski Pressesprecher

Tel: +49-441-4805-1857 E-Mail: mathias.radowski@ewe.de