Navigation
zurück zur Übersicht
14.04.2021 - EWE AG

Wildeshausen hat das schnellste Netz

EWE hat Glasfasernetz ausgebaut – Hausanschlüsse weiter bestellbar

Wildeshausen, 13. April 2021. Der Oldenburger Telekommunikations- und Energieanbieter EWE hat in Wildeshausen das Glasfasernetz weiter ausgebaut und bietet insgesamt über 6.000 Haushalten in der Kreisstadt den direkten und ungebremsten Zugang zur Datenautobahn. Heute stellten Bürgermeister Jens Kuraschinski gemeinsam mit EWE NETZ-Regionsleiter Torsten Wüstenberg und EWE-Kommunalbetreuer Hendrik Lüürs den Abschluss der Tiefbauarbeiten vor. Im öffentlichen Bereich sind jetzt keine größeren Tiefbauarbeiten mehr notwendig. Glasfaserhausanschlüsse sind selbstverständlich weiterhin bei EWE bestellbar.

„Wildeshausen ist bereit für die Gigabitgesellschaft“, berichtet Bürgermeister Jens Kuraschinski, „ein zuverlässiger Internetanschluss mit einer hohen Bandbreite ist ein wesentlicher Standortfaktor. Das in großen Teilen unserer Stadt verfügbare Glasfasernetz ist ein sehr positives Signal für alle Bürgerinnen und Bürger und die regionale Wirtschaft in Wildeshausen. Unser Ziel bleibt es, die wenigen, weißen Flecken auch noch anzuschließen.“

EWE hat den Ausbau eigenständig finanziert und keinerlei Fördermittel in Anspruch genommen. Insgesamt haben nun mehr als 6.000 Haushalte in Wildeshausen die Möglichkeit, einen Glasfaserhausanschluss zu bestellen und sich das Internet in Giga-Geschwindigkeit in das Haus zu holen.
Ein Glasfaserhausanschluss ermöglicht sehr hohe und stabile Bandbreiten, die je nach Bedarf angepasst werden können. Damit werden die Gebäude zukunftssicher an das Internet angeschlossen. Sorgen, ob die verfügbare Bandbreite ausreicht, gehören damit für immer der Vergangenheit an. Schon jetzt können angeschlossene Haushalte bei EWE Geschwindigkeiten von 1 Gigabit pro Sekunde (1.000 Mbit/s) erhalten. Durch die Corona-Pandemie haben sich die Ausbauarbeiten minimal verzögert, da für EWE die Sicherheit der Kundinnen und Kunden und der ausführenden Arbeiterinnen und Arbeiter höchste Priorität hat.

„Wir freuen uns, so vielen Haushalten in der Kreisstadt einen direkten Glasfaserhausanschluss zu ermöglichen“, so Torsten Wüstenberg, „auch wenn die Bauarbeiten nun abgeschlossen sind, können alle Haushalte im Verteilnetzgebiet selbstverständlich noch einen Hausanschluss bei uns bestellen. Dafür sind in der Regel keine großen Baumaßnahmen im Vorgarten notwendig. Es sind nur zwei sehr kleine Löcher, die gebuddelt werden müssen, mehr nicht. Vielmehr erzielen Hausbesitzer eine direkte Wertsteigerung ihrer Immobilie. Das Haus wird zukunftssicher angebunden und über eine stabile und ausreichende Internetverbindung muss sich niemand mehr Gedanken machen – das ist sehr gefragt und steigert den Immobilienwert.“

Die Kosten für einen Anschluss betragen mindestens 399,99 Euro betragen und können noch steigen, wenn die Hausanschlusslänge 30 Meter überschreitet. Ein Hausanschluss kann nur in Verbindung mit einem EWE-Glasfaserprodukt bestellt werden.

Nähere Informationen und Beratung zu allen Hochgeschwindigkeitsanschlüssen in Wildeshausen erhalten Interessierte persönlich – je nach aktueller Pandemie-Lage mit Termin - im EWE Shop Wildeshausen, Westerstraße 42, 27793 Wildeshausen, im Internet unter www.ewe.de/wildeshausen und über die kostenlose Infoline 0441 8000-5555.