Navigation
zurück zur Übersicht
11.03.2021 - EWE AG

Noch mehr schnelle Internetverbindungen für Sögel

Weitere 1.150 Haushalte können vom Ausbau der Glasfaserinfrastruktur profitieren

Oldenburg, 10. März 2020. Gute Nachrichten für Sögel: Das Oldenburger Energie- und Telekommunikationsunternehmen EWE kümmert sich in weiteren Bereichen der Gemeinde um einen Ausbau der Breitbandinfrastruktur. Weitere 1.150 Haushalte können von einem zukunftssicheren Glasfaseranschluss profitieren. Das kündigten heute Gemeindedirektor Günter Wigbers sowie Netzregionsleiter Ralf Kuper und Kommunalbetreuer Gerd Niemann, beide EWE, an.
Vier Anschlussbereiche werden in diesem Jahr erschlossen
Bereits über 1.350 Haushalte konnten im vergangenen Jahr vom Glasfaserausbau profitieren. Dieses Engagement wird nun in vier zusätzlichen Anschlussbereichen im südlichen Bereich von Sögel fortgesetzt.
„Die weitere Erschließung mit Glasfaser ist für Sögel ein zentraler Schritt zu einer zukunftssicheren Infrastruktur“, sagt Günter Wigbers, Gemeindedirektor der Gemeinde Sögel. „Welchen Stellenwert sicheres und schnelles Internet hat, merken wir insbesondere in Zeiten wie diesen, in denen so viele im Home Office arbeiten und auch das gesellschaftliche Leben vermehrt auf digitale Unterstützung angewiesen ist.“
Der Baustart für den Ausbau der Glasfaserinfrastruktur ist für den 1. April 2021 geplant. „Voraussichtlich bis Ende des Jahres streben wir die Fertigstellung an, also den Abschluss der Tiefbauarbeiten sowie die Errichtung der individuellen Hausanschlüsse“, erläutert EWE-Netzregionsleiter Ralf Kuper.
Die Tiefbauarbeiten für den Breitbandausbau werden von den Unternehmen Beton- und Monierbau GmbH aus Meppen, K & R Eilers GmbH, Barßel, und Fa. Sandmann GmbH – Hüven durchgeführt. Die Bauarbeiten werden unter Beachtung von Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen durchführen. Aufgrund der aktuellen Corona-Epidemie können Bauverzögerungen nicht ausgeschlossen werden.
EWE-Kommunalbetreuer Gerd Niemann hat zusätzliche Informationen für Hauseigentümer: „Für unseren Ausbau nutzen wir moderne Verlegetechniken. Dadurch sind bei einem Hausanschluss keine großen Baumaßnahmen im Vorgarten notwendig. Es sind nur zwei kleine Löcher, die ausgehoben werden müssen, mehr nicht. Vielmehr erzielen Hausbesitzer eine direkte Wertsteigerung ihrer Immobilie. Das Haus wird über eine stabile und ausreichende Internetverbindung angebunden.“
Informationen zu den Hausanschlüssen
Alle profitierenden Haushalte werden über die Möglichkeit, einen Glasfaserhausanschluss zu beauftragen, informiert. Bis zum 30. April 2021 ist für alle Interessierten der Hausanschluss kostenfrei, sofern gleichzeitig ein Glasfaserprodukt beauftragt wird und die Anschlusslänge nicht mehr als 30 Meter beträgt. Weitere Informationen erhalten Interessierte telefonisch unter der Glasfaser-Hotline 0441 8000 4727 sowie im Internet (www.ewe.de/glasfaserausbau). Sobald es die Corona-Lage zulässt, sind im EWE-Shop, Meppener Str. 6, 49740 Haselünne sowie beim EWE-Vertriebspartner Expert Sögel, Sigiltrastraße 11 in Sögel auch persönliche Beratungen zu allen Hochgeschwindigkeitsanschlüssen möglich.


Ansprechpartner
Katharina Schütz Katharina Schütz Pressesprecherin

Tel: +49-441-4805-1817 E-Mail: katharina.schuetz@ewe.de