Navigation
zurück zur Übersicht
20.10.2020 - EWE AG

EWE bei Investoren stark gefragt

• EWE gibt neue Unternehmensanleihe in Höhe von 500 Millionen Euro aus
• Buch war nach kurzer Zeit mehrfach überzeichnet
• Sehr niedriger Zinscoupon für EWE

Oldenburg, 20. Oktober 2020. Der Oldenburger Energie- und Telekommunikationskonzern hat erfolgreich eine Anleihe in Höhe von 500 Millionen Euro und einer Laufzeit von zwölf Jahren platziert. Nach etwas mehr als drei Stunden wurden die Bücher mit einer 3,6-fachen Überzeichnung wieder geschlossen. Die Stückelung erfolgt in 1.000 Euro-Schritten. Der Zinscoupon beträgt 0,375 Prozent. Die Anleihe dient EWE zur allgemeinen Unternehmensfinanzierung inklusive der Refinanzierung bestehender Verbindlichkeiten.

Wolfgang Mücher, EWE Vorstand Finanzen, sagt: „Mit dieser niedrigen Verzinsung haben wir in einem herausfordernden Marktumfeld einen hervorragenden Coupon erzielt. Der Zinssatz und die sehr hohe Nachfrage machen deutlich, dass die Investoren von unserer Strategie überzeugt sind, weiter auf eine nachhaltige und zukunftsorientierte Energie- und Telekommunikationsinfrastruktur und Energieerzeugung zu setzen.“

EWE nutzt für die Unternehmensfinanzierung verschiedene Instrumente wie beispielsweise auch Schuldscheindarlehen und bilaterale Darlehen. Am Kapitalmarkt war EWE zuletzt vor neun Jahren mit einer Anleihen-Emission aktiv. Die Konsortialführer der aktuellen Anleihen-Emission waren BNP Paribas, Commerzbank und Unicredit. Die Anleihe wurde ausschließlich von europäischen Investoren gezeichnet.