Navigation
zurück zur Übersicht
08.04.2020 - EWE AG

Tiefbauarbeiten für das schnelle Internet in Bakum starten

1.200 Haushalte können von einem Glasfaserhausanschluss profitieren

Oldenburg, 08. April 2020. Der Oldenburger Telekommunikations- und Energiedienstleister EWE startet den Breitbandausbau in der Gemeinde Bakum. Insgesamt können rund 1.200 Haushalte von einem direkten Glasfaserhausanschluss profitieren.
Auftakt für die Tiefbauarbeiten, die in zwei Abschnitten erfolgen, bildet der Bereich Dersagau- und Lerigaustraße. In der ersten Bauphase erhalten rund 520 Haushalte Anschluss an modernste Glasfaserinfrastruktur. Die Arbeiten werden dann sukzessive fortgeführt und sollen bis Ende des Jahres 2021 abgeschlossen sein.
Bakums Bürgermeister Tobias Averbeck begrüßt den Baustart in der Gemeinde: „Der Ort Bakum bekommt mit diesem Ausbau die modernste Internet-Infrastruktur. Egal welche Anforderungen in der Zukunft noch kommen und wie sich die Digitalisierung weiterentwickelt: mit einem Glasfaserhausanschluss sind Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger auf der sicheren Seite.“
„Wir freuen uns, dass wir nun im ersten Bereich der Gemeinde Bakum den Startschuss gegeben haben“, sagt Gerd Niemann, zuständiger Kommunalbetreuer von EWE. Die Tiefbauarbeiten für den Breitbandausbau werden von dem von EWE NETZ beauftragten Unternehmen Clemens Osterhus GmbH & Co. KG durchgeführt. Im Rahmen dieser Ausbauarbeiten werden zum Teil auch gleich die vorhandenen Strom- und Erdgasleitungen saniert. Alle Firmen werden die Bauarbeiten unter Beachtung von Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen durchführen. Aufgrund der aktuellen Corona-Epidemie können Bauverzögerungen oder ein Baustopp nicht ausgeschlossen werden.
Gerd Niemann erklärt, wie der Ausbau in Bakum vorgesehen ist: „EWE bietet für alle angeschlossenen Häuser Breitbandanschlüsse, die den Bedürfnissen der Kunden entsprechen. Da komplett auf leistungsdämpfende Kupferkabel verzichtet wird, garantieren die Glasfaserhausanschlüsse sehr hohe und stabile Bandbreiten im Gigabitbereich“, sagt er. Verbindungen mit bis zu 1000 Megabit pro Sekunde seien mittlerweile möglich.

Alle im ersten Ausbauschritt profitierenden Haushalte und Unternehmen wurden von EWE kontaktiert und über die Möglichkeiten, einen Highspeed-Internetanschluss zu erhalten, informiert.
Interessenten haben weiterhin die Möglichkeit, ihren Glasfaseranschluss nun zum Preis von 399 Euro zuzüglich GIGAglas Produkt zu beauftragt.
Die Vermarktungsphase für den zweiten Bereich erfolgt vor Beginn der Baumaßnahmen 2021. Alle profitierenden Bürgerinnen und Bürger werden über die Möglichkeit, einen kostenfreien Glasfaseranschluss zu erhalten, informiert.
Nähere Informationen und Beratung zu allen Hochgeschwindigkeitsanschlüssen in Bakum erhalten Interessierte im Internet unter www.ewe.de, über die kostenlose Infoline 0441 8000 4727 oder bei dem EWE Vertriebspartner Elektro Baumann GmbH, Kirchstraße 23 in Bakum.