Navigation
zurück zur Übersicht
12.06.2019 - EWE AG

Auf zum EWE Cup 2019/20

Teilnehmer für größtes Fußballturnier der Region stehen fest

Strausberg, 12. Juni 2019. Kurz vor den Sommerferien hat der regionale Energiedienstleister EWE aus mehr als 70 Bewerbungen die Teilnehmer für den 16. EWE Cup ausgelost. Damit setzt das Unternehmen sein Engagement für den Vereinssport in der Region fort.

Erstmals starten 36 statt bisher 16 E-Junioren-Mannschaften beim EWE Cup: 23 aus Brandenburg, acht aus Polen und fünf von der Insel Rügen. 24 der 36 EWE Cup-Teams nehmen an einem der beiden EWE Cup-Turniere auf dem Feld teil und zwölf Teams starten beim EWE Wintercup in der Halle durch. „Die drei Turniere haben ein Ziel: Die jeweils besten vier Turnierteams ziehen im Frühjahr 2020 in die Endrunde ein, um den EWE Cup-Champion zu ermitteln“, so Dr. Ulrich Müller, EWE-Generalbevollmächtigter.

Die beiden Feld-Turniere finden im Spätsommer statt. Folgende zwölf Vereine gehen beim ersten Turnier an den Start:

• FSV Basdorf
• SV Biesenthal
• HSV Fortuna Friedersdorf/Gussow
• SG Niederlehme
• SV Preussen 90 Beeskow
• JFC Märkische Löwen Altlandsberg
• SV Titania Kruge
• SV Blau-Weiss 50 Baabe
• FSV Garz
• Akademia Piłkarska Sulechów
• Krosno Odrzańskie
• UKS Perła Cybinka

Beim zweiten Feld-Turnier spielen folgende zwölf Teams um den Einzug ins Endturnier:

• SV Freya Marienwerder
• BSV Rot-Weiss Schönow
• SG Phönix Wildau
• FSV Union Fürstenwalde
• SV Blau-Weiß Petershagen/Eggersdorf
• SG Grün-Weiss Rehfelde
• VfL Bergen
• SG Empor Sassnitz
• 1. FC Frankfurt (Oder)
• Spielgemeinschaft Pinnow/Kerkow
• Stowarzyszenie Sportowe Parafialna Akademia PikarskaBOSKO Sulęcin
• MKS ILANKA Rzepin

Beim EWE Wintercup im Januar sind folgende zwölf Teams dabei:

• Preussen Eberswalde
• SG Einheit Zepernick
• SV Merkur Kablow-Ziegelei
• FSV Admira Mittenwalde
• Müllroser SV
• FC Strausberg
• 1. FC Binz
• FSV Dynamo Eisenhüttenstadt
• Ludwigsfelder FC Ludwigsfelde
• KS SPARTAK Deszczno
• POGOŃ Krzeszyce
• Miejski Klub Sportowy SPÓJNIA Ośno Lubuskie

Alle teilnehmenden Mannschaften erhalten nach den Sommerferien ein komplettes Trikot-Paket, inklusive Leibchen in der jeweiligen Vereinsfarbe. „Die EWE Cup Teams können sich auch noch auf jeden Menge Überraschungen freuen“, kündigt Dr. Ulrich Müller an. So werden die Veranstaltungen zum Beispiel von prominenten Turnierpaten begleitet. Zudem warte auf den Turniersieger ein spannendes Saisonabschluss-Wochenende.

Sportförderung, vor allem im Jugendbereich, sei für EWE ein wichtiger Teil der regionalen Verantwortung. „Mit dem EWE Cup setzen wir unser Engagement für den Vereinssport auch weiterhin fort“, so Dr. Ulrich Müller weiter. Sport fördere Fähigkeiten wie Leistungsbereitschaft, Geschicklichkeit und Disziplin, verbunden mit Fairness, Teamgeist und Spaß. Das bringe nicht nur den Sport, sondern die ganze Region voran. „Und das ist es, was wir uns als regional verbundenes Unternehmen zum Ziel gesetzt haben, sei es in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern oder im Nachbarland Polen.“

Informationen rund um den EWE Cup gibt es im Internet unter www.ewe-cup.de.