Navigation
zurück zur Übersicht
21.12.2017 - EWE AG

Glasfaserausbau in der Wesermarsch startet jetzt

Erster Spatenstich für den Anschluss von 1.330 Haushalten gesetzt

Oldenburg/Brake/Jade, 21. Dezember 2017. Weitere 1.330 Haushalte und Gewerbebetriebe können demnächst Anschluss erhalten an das Breitband-Netz des Oldenburger Telekommunikations- und Energieunternehmens EWE. Heute erfolgte der erste Spatenstich im Gewerbegebiet Jaderberg.

Wie bereits im Juli angekündigt, werden im Rahmen eines Förderverfahrens des Landes Niedersachsen und des Bundes vor allem „weiße Flecken“, also bislang noch nicht erschlossene Gebiete, vom Breitbandausbau profitieren.

„Mit unseren erfolgreichen Förderanträgen bei Land und Bund schafft der Landkreis in enger Kooperation mit allen 9 Kommunen in der Wesermarsch eine Breitband-Infrastruktur für möglichst viele Haushalte und die Gewerbebetriebe. Weitere Baumaßnahmen werden zeitnah folgen für eine nahezu flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet für unsere Wesermärschler“, so Landrat Thomas Brückmann.

Gerd Stallmeyer, Leiter Breitbandmanagement bei EWE TEL, ergänzt: „Insgesamt bauen wir im Rahmen der aktuellen Fördermaßnahme das Telekommunikationsnetz in allen Gemeinden und Städten in der Wesermarsch aus. Wir werden rund 100 Kilometer neue Leitungen bauen und damit circa 210 zusätzliche Glasfaserdi-rektanschlüsse und rund 1.120 weitere VDSL-Anschlüsse zur Verfügung stellen können.“

Glasfaserdirektanschlüsse und VDSL-Anschlüsse unterscheiden sich vor allem in der möglichen Datenübertragungsrate: Mit Glasfaserdirektanschlüssen ist der Internetzugang praktisch ungebremst. Diese Anschlüsse bieten produktabhängig sehr hohe und stabile Bandbreiten bis in den Gigabitbereich, da komplett auf Glasfaser bis ins Haus des Kunden gesetzt wird. Bei VDSL-Anschlüssen bleibt das Kupferkabel – die letzte Meile – zwischen Haus und Technikschrank erhalten. Der
Technikschrank wird mit Glasfaser erschlossen. Diese Ausbauvariante ermöglicht Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s. Die tatsächlich nutzbare Bandbreite hängt hierbei von der Länge der kupfernen Teilnehmeranschlussleitung ab.

Alle profitierenden Haushalte und Unternehmen im Landkreis Wesermarsch werden von EWE kontaktiert und über die Möglichkeiten, einen schnellen Internetanschluss zu erhalten, individuell informiert. Nähere Informationen und Beratung zu allen Hochgeschwindigkeitsanschlüssen im Landkreis Wesermarsch erhalten Interessierte in den EWE ServicePunkten (z.B. in Brake und Nordenham) und im Internet unter www.ewe.de und www.gigaglas.de.

Glasfaserausbau in der Wesermarsch startet jetzt (pdf, 351 KB)
herunterladen
Ansprechpartner
Katharina Schütz Katharina Schütz Pressesprecherin

Tel: +49-441-4805-1817 E-Mail: katharina.schuetz@ewe.de