Navigation
zurück zur Übersicht
24.02.2016 - EWE AG

Elektro-Mobilität: Volkswagen Financial Services kooperiert mit EWE

Kunden mit  Tank- und Ladekarte des Braunschweiger Finanz- und Mobilitätsdienstleisters können ab März EWE-Ladeinfrastruktur nutzen 


Oldenburg, 24. Februar 2016. Wie der Oldenburger Energiedienstleister EWE mitteilt, können Fahrer von Elektrofahrzeugen ab März dieses Jahres auch mit der Charge&Fuel Card der Volkswagen Financial Services die  EWE-Stromtankstellen nutzen.

„Damit steht Nutzern der Charge&Fuel Card ein größeres Netz an Ladeinfrastruktur zur Verfügung und die EWE-Stromtankstellen werden noch optimaler ausgelastet. Somit haben wir mit dieser Kooperation eine echte Win-Win-Situation geschaffen“, so Rainer Raddau, Leiter des Kompetenz-Centers Mobilität bei EWE.  
 
Basis dieser Kooperation sei die Anbindung der EWE-Stromtankstellen an die
e-clearing.net Plattform der smartlab Innovationsgesellschaft mbH aus Aachen.

„Diese so genannte Roaming Plattform von smartlab ist die technische Voraussetzung dafür, dass an EWE-Ladesäulen auch Ladekarten andere Anbieter genutzt werden können. Gleichzeitig kann die EWE-Ladekarte an den Ladesäulen genutzt werden, deren Betreiber ebenfalls die e-clearing.net Plattform
nutzen und gleichzeitig mit EWE ein entsprechendes Abkommen geschlossen haben. Neben der EWE-Tankkarte und  der Charge&Fuel Card sind mit dem Roaming-System e-clearing.net auch die Tankkarten des ladenetz.de-Verbundes kompatibel“, so Raddau.

EWE verfügt über rund 120 Stromladepunkte und baut dieses Netz stetig aus. Jeden Monat werden weitere Ladpunkte installiert.

Elektro-Mobilität: Volkswagen Financial Services kooperiert mit EWE (pdf, 218 KB)
herunterladen
Ansprechpartner
Foto vom Pressesprecher Dietmar Bücker Dietmar Bücker Pressesprecher

Tel: +49-441-4805-1812 E-Mail: dietmar.buecker@ewe.de