Navigation
Klimaneutrale EWE

Kohleausstieg bis 2023

Deutschland will bis 2035 aus der Kohle aussteigen – EWE ist schneller. Bereits 2023 geht unser letztes Kohlekraftwerk vom Netz.

Was passiert, wenn wir in Deutschland die Kohlekraftwerke abschalten?

Viele Menschen sind skeptisch, ob es Deutschland gelingen kann, aus der Kohle auszusteigen, während gleichzeitig im ganzen Land die Atomkraftwerke abgeschaltet werden. Die Antwort von EWE lautet: Ja, wenn das Energiesystem intelligent gestaltet wird und der Ausbau der erneuerbaren Energien mehr als bisher forciert wird.

In den EWE-Netzen ist die Energiewende schon heute Realität. Über 95 Prozent Strom aus erneuerbaren Quellen fließen durch die Leitungen im windreichen Nordwesten Deutschlands.

Deshalb ist EWE überzeugt, dass das Unternehmen den Kohleausstieg bereits deutlich früher schaffen kann, als von der Bundesregierung gefordert. Im EWE-Konzern betreibt zurzeit noch die Bremer Tochter swb Kohlekraftwerke.

Klimaziel für 2020 ist übertroffen

Der Trend zu mehr erneuerbaren Energien schlägt sich auch nieder in den deutlich sinkenden spezifischen CO2-Emissionen von EWE in der Stromproduktion: 2020 lag der Wert bei 267 Gramm pro erzeugter Kilowattstunde. Gegenüber dem Ausgangswert im Jahr 2005 konnte der spezifische CO2-Wert somit um 67,8 Prozent reduziert werden. Das für 2020 definierte Reduktionsziel von 40 Prozent hat EWE damit deutlich übertroffen.

Spezifische CO2-Emissionen unserer Stromproduktion
Spezifische CO2-Emissionen unserer Stromproduktion von 2005 bis 2020
In die Berechnung eingeflossen sind konventionelle Heizkraftwerke und Kraftwerke, BHKWs, Müllverbrennungsanlagen, Winderzeugungsanlagen, Biogasanlagen und Wasserkraftanlagen des EWE-Konzerns inkl. anteiliger Kapazitäten aus At-equity-Beteiligungen, jedoch ohne Emissionen des durch Dritte betriebenen gichtgasbetriebenen Blocks 4. In die CO2-Emissionsdaten sind in geringem Maße Schätzwerte eingeflossen. Die Stromproduktion aus Abfall wird zur Hälfte als erneuerbare Energie bilanziert.
Das könnte Sie auch interessieren