Navigation
zurück zur Übersicht
02.09.2019 - EWE AG

Mikos Meininger im EWE Kunstparkhaus

Skulpturen des Künstlers vom 12. September bis 14. November zu sehen / Vernissage am 12. September, 18 Uhr / Eintritt frei

Strausberg, 2. September 2019. Der Energiedienstleister EWE öffnet am 12. September die Türen des EWE Kunstparkhauses Strausberg zur dritten und letzten Ausstellung des Jahres. Ab 18 Uhr präsentiert der Maler, Bildhauer und Grafiker Mikos Meininger seine Werke unter dem Titel „ZÄRTLICHKEIT - TENDERNESS“.

In Meiningers Ausstellung sind zahlreiche Installationen zu sehen. Seine Inspirationen aus der Liebe zur Literatur und seine Neigung zur abstrakten Gestaltung prägen die Arbeiten des Künstlers. Dabei entscheidet sich Meininger oft für das ungewohnt Störende und Unvollendete, das dem Betrachter den Entstehungsprozess der Skulpturen zeigen soll. Oft haben Meiningers Arbeiten raue Oberflächen oder für das Publikum unfertig wirkende Stellen. Sie sollen Verletzliches und Menschliches zum Ausdruck bringen.

Die Ausstellung „ZÄRTLICHKEIT - TENDERNESS“ ist eine von dreien in diesem Jahr im EWE Kunstparkhaus. Mikos Meininger wird damit Teil zahlreicher Präsentationen von Künstlerinnen und Künstlern aus der Region, denen EWE seit Ende der 1990er sein Kunstparkhaus im Zentrum von Strausberg für Ausstellungen zur Verfügung stellt. Das Unternehmen gibt diesen damit eine Gelegenheit, sich und ihre Arbeiten zu präsentieren. „Ein wichtiger Teil unseres Engagements ist es, das kulturelle Leben zu bereichern“, so Dr. Ulrich Müller, EWE-Generalbevollmächtigter. EWE unterstütze daher Kunst und Kultur für ein vielfältiges kulturelles Angebot in der Region, das wesentlich zur Lebensqualität beitrage.

Das EWE Kunstparkhaus in Strausberg sei ein herausragendes Beispiel des Unternehmensengagements in Brandenburg. Rund 90 Ausstellungen seien hier bisher zu sehen gewesen. „Am Eröffnungsabend freuen wir uns wieder auf zahlreiche kunstinteressierte Bürger aus Strausberg und Umgebung“, lädt Dr. Ulrich Müller ins EWE Kunstparkhaus ein. Zur Vernissage spricht Dr. Birgit Möckel, Kunsthistorikerin und Vorstandsvorsitzende des Kunstvereins KunstHaus Potsdam e.V. Musikalisch setzt das Duo Gala/Gogow mit seinen Arrangements Akzente. Während und nach der Vernissage sei ausreichend Zeit für Gespräche in entspannter Atmosphäre.

„ZÄRTLICHKEIT - TENDERNESS“ von Mikos Meininger ist vom 12. September bis zum 14. November zu sehen. Besucht werden kann die Ausstellung zu den Öffnungszeiten des Parkhauses: montags bis donnerstags 8 bis 21 Uhr, freitags 8 bis 19 Uhr und samstags 8 bis 14 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Am 12. November lädt EWE ab 18 Uhr zur Finissage mit anschließender Kunstkatalog-Präsentation ein. Darin sind die letzten sechs Ausstellungen der Jahre 2018 und 2019 dokumentiert.

Über den Künstler

Mikos Meininger, 1963 in Jena geboren, ließ sich ursprünglich zum Plakatmaler ausbilden und studierte später Grafikdesign. Als freischaffender Maler und Grafiker hatte er bereits in den 1990er Jahren mit zahlreichen Künstlerbüchern Erfolg. Es folgten Ausstellungen im In- und Ausland. 2009 gründete Meininger gemeinsam mit Chris Hinze das „Kunsthaus sans titre“ in Potsdam. 2019 gestaltete der Maler und Grafiker die Preisträger-Skulptur für den „Brandenburgischen Kunstpreis“ der Märkischen Oderzeitung und der Stiftung Schloss Neuhardenberg. Die Arbeiten des Wahl-Potsdamers befinden sich in bedeutenden öffentlichen und privaten Sammlungen.

Ausführlich Informationen zum EWE Kunstparkhaus gibt es auf www.ewe.com/kunstparkhaus.