Navigation
zurück zur Übersicht
11.05.2018 - EWE AG

Ex-Fußballprofi Stefan "Paule" Beinlich trainiert SV Gingst

EWE Cup-Patentraining am 17. Mai in Gingst

Strausberg, 11. Mai 2018. In der kommenden Woche bekommen die Fußballjunioren des SV Gingst prominenten Besuch. Am Donnerstag (17. Mai) wird Stefan „Paule“ Beinlich in Gingst sein und der E-Jugend ein Training der Extraklasse geben. Damit macht der ehemalige Fußballprofi das Team fit für die letzten Wochen bis zum EWE Cup-Endturnier.

Während seiner aktiven Laufbahn spielte Stefan Beinlich für den Hamburger SV, Bayer 04 Leverkusen, Hertha BSC Berlin und FC Hansa Rostock. Der gebürtige Berliner gewann in dieser Zeit drei Mal den Ligapokal. Außerdem lief Beinlich sechs Mal für die deutsche Nationalmannschaft auf. In der 14. EWE Cup-Saison gibt der ehemalige Profifußballer seine Erfahrungen als Pate an die EWE Cup-Teams weiter. Am nächsten Donnerstag trainiert er die Elf des SV Gingst exklusiv. Los geht’s um 16:30 Uhr auf dem Sportplatz in Gingst.

Übungsleiter Stefan Beinlich wird den Acht- bis Zehnjährigen ein abwechslungsreiches Fußballtraining geben, wird aus seiner Profikarriere berichten, Fragen beantworten und Autogrammstunde geben. Eltern und Fans sind zu diesem besonderen Tag für die E-Junioren aus Gingst herzlich eingeladen.

Der EWE Cup
Im Jahr 2004 hat das regionale Energieunternehmen EWE den EWE Cup ins Leben gerufen. 16 Teams aus Brandenburg, Vorpommern-Rügen und aus dem Nachbarland Polen spielen in der gesamten Fußballsaison um den Einzug ins Endturnier. „Durch unser Engagement in der Nachwuchsförderung möchten wir die Jugend in der Region unterstützen und stärken“, so EWE-Generalbevollmächtigter Dr. Ulrich Müller. Der Nachwuchs könne beim EWE Cup wichtige Stärken wie Teamgeist, Fairness, Geschicklichkeit und Einsatzfreude entwickeln und schon frühzeitig an Ziele herangeführt werden. „Mit Aktionen wie dem EWE Cup tragen wir auch dazu bei, dass es in unserer Region ein vielfältiges Angebot an Aktivitäten gibt“, so Dr. Ulrich Müller weiter.

In der Gruppe A spielen die Teams FSV Gademow 71, FSV Altenkirchen, SV Gingst und SV Samtens um den Einzug ins Endturnier, das am 3. Juni in Beeskow (Brandenburg) stattfindet. Der FSV Gademow 71 steht aktuell an der Tabellenspitze.

Gruppentabellen und Informationen rund um den EWE Cup gibt es im Internet: www.ewe.de/ewe-cup.