Navigation
zurück zur Übersicht
04.12.2015 - EWE AG

Umzug an die Groninger Straße

EWE unterzeichnet Mietvertrag für neuen Standort in Leer

Oldenburg, 4. Dezember 2015. Ende 2017 wird EWE seinen Leeraner Standort von der Ubbo-Emmius-Straße an die Groninger Straße verlagern. Dazu unterzeichnete EWE heute bereits einen Mietvertrag mit der Hafenbüro Leer GmbH & Co. KG. Auf dem ehemaligen Jovy Atlas-Gelände an der Groninger Straße soll in den nächsten beiden Jahren ein neues Verwaltungsgebäude mit ca. 3.000 Quadratmetern Bürofläche für die rund 100 Leeraner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des regionalen Energieunternehmens entstehen.

Manfred Hamel, Leiter EWE-Gebäudemanagement: „Wir standen in Leer vor der Wahl, unser altes Gebäude an der Ubbo-Emmius-Straße von Grund auf zu sanieren oder einen neuen Standort zu suchen. Nicht zuletzt aus wirtschaftlichen Gründen haben wir uns für ein Investorenmodell entschieden und mit der Hafenbüro Leer GmbH & Co. KG den örtlichen Partner gefunden, der für uns das neue Verwaltungsgebäude an der Groninger Straße realisiert.“

Jens Bootsmann, Geschäftsführer der Hafenbüro Leer GmbH & Co. KG: „Seit 1948 ist die Firma Jovy Atlas in Leer am Standort in der Groninger Straße 27 tätig. Der Nutzungsvertrag mit Jovy Atlas endet am 31. Dezember. Deshalb werden wir im Januar bzw. Februar mit den Abrissarbeiten des Altgebäudes beginnen. Unser gemeinsamer Wunsch ist es, beim Bau des neuen Verwaltungsgebäudes nach Möglichkeit mit regionalen Firmen zusammen zu arbeiten.“

Möglich wurde die Entscheidung für einen neuen EWE-Standort in Leer durch das Kaufinteresse des Landkreises Leer am EWE-Areal an der Ubbo-Emmius-Straße. Der Landkreis möchte auf dem Gelände einen Bildungscampus errichten. Den Ostteil des Geländes hat EWE im Sommer bereits an den Landkreis verkauft, für den Westteil hat der Landkreis eine Kaufoption. Der Südteil des Geländes verbleibt in EWE-Eigentum. Hier wird die EWE-Bezirksmeisterei neu errichtet und Energie- und Telekommunikationstechnik gebündelt.