Navigation
zurück zur Übersicht
17.12.2015 - EWE AG

EWE: Wolfgang Mücher übernimmt Finanzressort

Neuer Vorstand des Energiedienstleisters damit komplett

Oldenburg, 10. Dezember 2015. Der Aufsichtsrat der EWE AG (Oldenburg) hat
Wolfgang Mücher (55) als neuen Finanzvorstand benannt. Der langjährige
Vorstand des Lebensmittelkonzerns Edeka Minden-Hannover übernimmt das
Ressort spätestens zum 1. April 2016 vom EWE-Vorstandsvorsitzenden Matthias
Brückmann, der das vakante Ressort seit Oktober kommissarisch führt.
 
„Mit Wolfgang Mücher haben wir einen ausgewiesenen Finanzexperten für EWE
gewonnen, der uns mit seiner Erfahrung bei der konsequenten Neuausrichtung des
Konzerns sehr helfen wird“, äußerte sich Dr. Stephan-Andreas Kaulvers,
Vorsitzender des Aufsichtsrates der EWE AG. Damit sei der neue Vorstand –
bestehend aus Matthias Brückmann (Vorsitzender), Nikolaus Behr (Personal und
IT), Michael Heidkamp (Vertrieb), Ines Kolmsee (Technik) und Wolfgang Mücher
(Finanzen) – komplett.  
 
„Ich freue mich über das mir entgegengebrachte Vertrauen und darauf, EWE auch
in den finanzwirtschaftlichen Aspekten optimal für die künftigen Herausforderungen
aufzustellen. Der Wandel in der Energiebranche ist sehr dynamisch – da ist es
Aufgabe des Finanzressorts, Wachstum zu ermöglichen und dabei gleichzeitig die
notwendige Stabilität zu sichern“, sagte Wolfgang Mücher.
 
Wolfgang Mücher, geboren und aufgewachsen in Essen, ist Diplom-Kaufmann und
war nach dem Studium in München zunächst in verschiedenen Positionen bei der
dort ansässigen Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank tätig. 1999 wechselte
er als Geschäftsführer zur Horstmann-Gruppe nach Bielefeld. Im Jahr 2001 folgte
der Wechsel zur Edeka Minden-Hannover mit Sitz in Minden, wo er zunächst als
Kaufmännischer Vorstand der Konzerntochter Otto Reichelt AG in Berlin fungierte.
2006 wurde Mücher zum Finanzvorstand des Konzerns berufen und verantwortete
das Ressort bis zum Mai 2015. Zuletzt beriet Mücher für die Münchener
Gesellschaft Demps & Partner Unternehmen in strategischen und kaufmännischen
Fragestellungen.