Navigation
zurück zur Übersicht
10.01.2013 - EWE TEL GmbH

EWE begrüßt 50.000ste VDSL-Kundin

Hattenerin surft mit rund 30 Megabit
Nordwesten immer besser erschlossen

Oldenburg/Hatten. 10. Januar 2013. Seit 2010 baut EWE TEL sein Breitbandnetz für besonders schnelles Internet aus. Jetzt konnte der regionale Anbieter mit Maren Sloot aus Hatten (Landkreis Oldenburg) die 50.000ste VDSL-Kundin begrüßen. Andreas Matthias, Vertriebsleiter Privatkunden, gratulierte ihr im Kundencenter Wechloy (Oldenburg).

„Wir sind sehr zufrieden“, betont Sloot, die nun mit einer Datenübertragung von mehr als 30 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) surft. „Die Internetseiten bauen sich sofort auf und sogar bei Videos oder Fotos gibt es keine Wartezeiten mehr. Als Lehrerin muss ich zuhause viel vorbereiten und bin dabei auf eine gute Internetverbindung angewiesen.“ Freuen konnte sie sich auch über ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk von EWE TEL. Matthias überreichte der Jubiläumskundin ein neues Smartphone, den Stiftung Warentest Testsieger Samsung Galaxy S3.

EWE TEL hat in den vergangenen Jahren vor allem in eher ländlichen Gebieten rund 2.500 Verteilerpunkte – so genannte Kabelverzweiger – mit leistungsfähiger Glasfaser angebunden. Dazu kommen Modernisierungen am DSL-Netz in den Ballungsgebieten, um auch dort an vielen Adressen Internet auf VDSL-Basis („Very High Speed Digital Subscriber Line“ = verbesserte Ausbaustufe von DSL) zu ermöglichen. „Wie groß die Nachfrage ist, zeigt diese erfreuliche Kundenmarke“, so Matthias. „Von unseren insgesamt fast 600.000 Kunden sind nun schon 50.000 mit bis zu 35 Mbit/s bzw. mit bis zu 50 Mbit/s im Internet unterwegs. Der Bedarf nach hohen Bandbreiten ist vorhanden, auf dem Land genau so wie in der Stadt. Das ist für uns ein wichtiges Signal, um weiterhin möglichst vielen Menschen Breitbandinternet anzubieten.“

Die Versorgung im nordwestlichen Niedersachsen hat sich durch das EWE-Engagement bereits deutlich verbessert. Potenziell können weit über eine halbe Million Haushalte einen schnellen Internetanschluss mit bis zu 50 Mbit/s beauftragen. „Wir sind deutschlandweit der zweitgrößte Anbieter von VDSL-Anschlüssen auf eigener Glasfaserbasis und in der Region in den Flächengebieten der größte“, erläutert EWE TEL-Geschäftsführer Ulf Heggenberger. „Auf diesen Erfolg sind wir stolz und möchten ihn zusammen mit den Menschen vor Ort weiter ausbauen.“ Informationen zum schnellen Internet gibt es unterwww.ewe.de. Registrierungen für Bürger, an deren Wohnort die Technik noch nicht ausgebaut wurde, sind ebenfalls möglich (www.ewe.de/breitband). Die individuelle Bandbreite hängt von der Entfernung zum Kabelverzweiger und von der Qualität der Kundenleitung ab.