Navigation
zurück zur Übersicht
12.12.2012 - EWE TEL GmbH

Schnelles Internet für Gewerbegebiet Auepark

EWE ermöglicht Übertragungsraten von bis zu 50 Mbit/s

Hanstedt, 12. Dezember 2012. Gute Nachrichten für die Unternehmen im Gewerbegebiet Auepark in Hanstedt: Ab sofort sind dort schnellere Internetan-schlüsse möglich. Die Wirtschaftsförderung des Landkreises hat mit dem regionalen Anbieter EWE kooperiert, um die Versorgung deutlich zu verbessern. Das Unternehmen hat einen Netzknotenpunkt an sein Glasfasernetz angeschlos-sen. So sind jetzt an ca. 175 Adressen Datenübertragungsraten – je nach Qualität und Länge der Kundenleitung – in Höhe von bis zu 50 Megabit in der Sekunde (Mbit/s) möglich.

„Eine schnelle Internetverbindung ist heute ein entscheidender Standortfaktor für Unternehmen. Ich freue mich, dass wir es jetzt gemeinsam geschafft haben, die Anbindung des Aueparks zu realisieren“, sagte Wilfried Seyer, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Landkreis Harburg mbH (WLH). Zusammen mit Hanstedts Bürgermeister Gerhard Schierhorn, Gemeindedirektor Olaf Muus und Michael Klüser, Leiter der EWE-Geschäftsregion Bremervörde/Seevetal weihte er heute vor Ort im Gewerbegebiet die neu aufgebaute Technik symbolisch ein.

„Die Firmen benötigen heute beispielsweise für die Kommunikation mit ihren Kunden und für moderne Softwarelösungen besonders leistungsfähige Anschlüsse“, erklärte Klüser. „Wir können auf Basis von Glasfaserleitungen für fast jeden Bedarf die passende Lösung realisieren.“ Bürgermeister Schierhorn und Gemeindedirektor Muus ergänzten: „Wir haben uns zusammen mit der WLH dafür eingesetzt, damit dieses bisher unzureichend erschlossene Gebiet moderne Kommunikationsmöglichkeiten erhält. Jetzt können die Unternehmen endlich auf die schnelle Datenautobahn wechseln." Auch für weitere Neuansiedlungen im Auepark sei dies enorm wichtig.

Für den Ausbau haben die WLH und die EWE TEL GmbH einen Kooperationsver-trag geschlossen. Für die Glasfaseranbindung mussten zunächst Leerrohre verlegt werden. In einem späteren Arbeitsschritt hat EWE die Glasfaserkabel eingeblasen und einen eigenen Verteilerkasten aufgestellt. Ende vergangenen Jahres hatte EWE bereits mithilfe von öffentlichen Fördergeldern einen Knotenpunkt in Hanstedt (Ollsen) erschlossen.

Verträge für das schnelle Internet im Gewerbegebiet können ab sofort geschlossen werden. Zur Auswahl stehen bei EWE in den erschlossenen Gebieten verschiedene Komplettangebote für Privat- und Geschäftskunden, die einen Internet- und Telefonanschluss sowie individuelle Leistungsbestandteile beinhalten. Für weitere Informationen und eine Beratung stehen die Mitarbeiter der Geschäftskundenbetreuung unter der Rufnummer 0 800 – 139 38 35 zur Verfügung. Interessierte finden zudem online unterwww.ewe.de weitere Informationen zu den Leistungen.