Navigation

Offshore-Windpark RIFFGAT GmbH & Co. KG

Die Offshore-Windpark RIFFGAT GmbH & Co. KG ist eine gemeinsame Gesellschaft der EWE (99,58%) und der ENOVA (0,42%). Sie wurde gegründet, um den ersten kommerziellen Offshore-Windpark in der deutschen Nordsee, RIFFGAT, zu errichten und zu betreiben. In nur 14 Monaten Bauzeit errichtete das Unternehmen 30 Windkraftanlagen der Firma Siemens. Mit einer installierten Gesamtleistung von 113,4 Megawatt liefert der Offshore-Windpark klimafreundliche Energie für 120.000 Haushalte.

EWE hat mit Riffgat im Sommer 2013 den ersten kommerziellen Windpark in der deutschen Nordsee errichtet. Das moderne Windkraftwerk hat eine Gesamtkapazität von 108 Megawatt Leistung und kann rund 120.000 Haushalte mit umweltfreundlichem Strom versorgen. In nur 14 Monaten Bauzeit sind die insgesamt 30 Windkraftanlagen der 3.6 Megawatt-Klasse 15 Kilometer vor der Nordseeinsel Borkum errichtet worden. Der Rotordurchmesser der Anlagen beträgt 120 Meter, die Nabenhöhe 90 Meter und entspricht damit der Höhe des Bremer Doms. Insgesamt sind die Anlagen von der Wasseroberfläche bis zur oberen Rotorblattspitze 150 Meter hoch. Gegründet sind sie auf 70 Meter lange Stahlfundamente (Monopiles), die 40 Meter tief im Meeresgrund stecken. Die Wassertiefe im Windpark beträgt zwischen 18 und 23 Metern. Neben den Windkraftanlagen besteht Riffgat auch aus einem Umspannwerk, welches den erzeugten Strom auf eine besser transportierbare Spannungsebene bringt.

Betrieben wird Riffgat von der EWE Offshore Service & Solutions GmbH (EWE OSS), der Offshore-Tochtergesellschaft von EWE.

Offshore Windpark Riffgat
Kontakt

Offshore-Windpark RIFFGAT GmbH & Co. KG
Tirpitzstraße 39
26122 Oldenburg
E-Mail: info@riffgat.de

Geschäftsführung: Wilfried Hube, Thorsten Alde
Kontakt Presse: Christian Bartsch
Tel.: + 49 (0)441 4805 1811
Mobile: +49 (0)162 138 4854
E-mail: christian.bartsch@ewe.de