Navigation
zurück zur Übersicht

Betrieb von Windparks

Spätestens dann, wenn ein Windpark ans Netz gegangen ist, kommt das Asset-Management von EWE ERNEUERBARE ENERGIEN ins Spiel. Die Profis übernehmen als verantwortliche Projektsteuerer den kaufmännischen und technischen Betrieb und kümmern sich um eine wirtschaftliche und sichere Windernte.

Alles im Blick
Ob Technik oder Wetterdaten, ob an Land oder auf See – alles, was rund um den Betrieb einer Windenergieanlage relevant ist, haben Experten via Fernüberwachung im Blick. Der Auftraggeber erhält auf Wunsch eine monatliche Berichterstattung über die Verfügbarkeit der Windenergieanlagen und die erzielten Erlöse. Darüber hinaus koordiniert und überwacht das Asset-Management sämtliche Wartungsarbeiten, die für einen reibungslosen Betriebsablauf erforderlich sind. Exakte Sicherheits- und Unfallstatistiken runden das Portfolio ab.

Mehr als Technik
Über die anspruchsvolle Technik hinaus gewährleistet das Asset-Management, dass alle Auflagen aus dem Erneuerbare-Energien-Gesetz erfüllt werden. Im Bereich Einspeisemanagement werden die durch den Netzbetreiber abgeregelten Energiemengen sowie Gutschriften der Einspeiseerlöse von Netzbetreibern und Direktvermarktern berechnet.
Nicht zuletzt ist das Asset-Management von EWE ERNEUERBARE ENERGIEN erfahren in der Vertragsgestaltung und -abwicklung: Dazu gehören Ausschreibungen und Verhandlungen für Wartungs- und Überwachungsaufträge; darüber hinaus erstellt das Team Versicherungskonzepte und steuert den gesamten Prozess der Mängelbeseitigung. Die Verfolgung von Gewährleistungen rundet das Portfolio ab.