Navigation

Nachhaltiges Wachstum am Bosporus

Seit 2007 hat sich EWE im Wachstumsmarkt Türkei stark positioniert. Der Fokus liegt auf der Versorgung und dem Handel mit Erdgas, Strom und auf dem Angebot von Energiedienstleistungen. Seit 2016 ist der Konzern auch im türkischen Telekommunikationsmarkt aktiv.

  • rund 923.000 Erdgaskunden
  • unter den 5 größten Energiehändlern
  • führend bei Effizienzdienstleistungen

Der Energiemarkt in Deutschland bietet nur noch wenige Wachstumsmöglichkeiten. Insbesondere im Gasmarkt ist der Absatz langfristig rückläufig. Deshalb ist EWE auch in Wachstumsregionen im Ausland aktiv. Die Türkei ist einer der am schnellsten wachsenden Energiemärkte weltweit und als Energie-Transitland wichtige Drehscheibe für die europäische Energieversorgung.

Mit der Gründung von EWE Turkey Holding im Jahr 2007 ist der Konzern in den türkischen Markt eingetreten. Der Fokus liegt auf der Versorgung und dem Handel mit Erdgas und Strom sowie auf Energiedienstleistungen.

EWE Turkey Holding ist Mehrheitsaktionär des landesweit drittgrößten Gasanbieters Bursagaz mit Sitz in der Großstadt Bursa und des Regionalversorgers Kayserigaz im Industriezentrum Kayseri. Beide Unternehmen errichten in ihrem Einflussgebiet eine moderne Erdgas-Infrastruktur und gewinnen immer mehr Haushalte und Unternehmen für den emissionsarmen Energieträger Erdgas.

Mit EWE Enerji, einem der fünf größten Energiehändler im türkischen Gasmarkt, ist EWE landesweit als Lieferant für Industriekunden, Kraftwerke und örtliche Versorgungsunternehmen aktiv. Aufbauend auf seiner guten Position im türkischen Gasmarkt engagiert sich EWE Enerji seit 2014 auch im Stromhandel und -vertrieb.

Die EWE-Tochtergesellschaft Enervis Enerji Service A.S., gegründet im Jahr 2012, bietet Messdienstleistungen und Zählerkalibrierungen für Erdgaskunden an und berät sie zur Steigerung der Energieeffizienz. Auf diesem Feld ist die 100-prozentige EWE-Tochter eines der führenden Unternehmen in der Türkei.

Seit Anfang 2016 kann EWE auch in der Türkei Energie und Telekommunikation für Privat- und Geschäftskunden aus einer Hand anbieten: Mit der Übernahme von Millenicom gehört einer der führenden alternativen Anbieter im liberalisierten Telekommunikationssektor zur Familie.

Bitte bewerten Sie diesen Artikel 14 Bewertungen

Wie hilfreich ist der Artikel?
Wie wichtig ist das Thema?