Navigation
26.07.2019

Neuzugänge im EWE-Winkraftportfolio

Anlagen in Brandenburg und Niedersachsen ergänzen Wachstumskurs

Oldenburg, 26. Juli 2019. Die EWE ERNEUERBARE ENERGIEN GmbH (kurz: EWE EE) aus Oldenburg hat zwei schlüsselfertige Windparks gekauft. Damit hat EWE EE sein Portfolio im Bereich Windkraft an Land um 20 Megawatt (MW) auf insgesamt rund 360 MW erweitert.

Die Windparks Bärfang sowie Buchhain 8 und 11 stehen im Landkreis Elbe-Elster in Brandenburg und sind seit 2018 am Netz. Die in Kiel ansässigen getproject GmbH & Co. KG verkauft an EWE EE zehn Windenergieanlagen des Typs Siemens Gamesa G114. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Prof. Dr. Jörg Buddenberg, Geschäftsführer von EWE ERNEUERBARE ENERGIEN,  betont: „Die fertigen Windparks von getproject zu übernehmen, ist für uns eine gute Gelegenheit, unseren Wachstumspfad auszubauen.“

EWE EE hat die kaufmännische Betriebsführung der Anlagen übernommen, der technische Part bleibt auch nach dem Verkauf bei getproject.
Außerdem gehören seit Mitte Juli 2019 zwei Anlagen im niedersächsischen Hude zum EWE-Windkraftportfolio. Die Windräder vom Typ Enercon E 70 mit je 2 Megawatt (MW) Leistung sind Ende 2004 ans Netz gegangen.

Neuzugänge im EWE-Windkraftportfolio @ Foto: Florian Burmeister Die neuen Anlagen im brandenburgischen Landkreis Elbe-Elster.