Navigation
zurück zur Übersicht

EWE kauft Hannoveraner Windprojektierer TurboWind

TurboWind EWE
Handelseinig: TurboWind-Gründer Uwe Thomas Carstensen und Dr. Jörg Buddenberg, Geschäftsführer EWE ERNEUERBARE ENERGIEN, freuen sich über den unterschriebenen Vertrag.
EWE kauft Hannoveraner Windprojektierer TurboWind

Oldenburg, 30. Juni 2017. Die EWE ERNEUERBARE ENERGIEN GmbH übernimmt 100 Prozent der Anteile an der TurboWind Energie GmbH aus Hannover. TurboWind wird ein eigenständiges Unternehmen bleiben und innerhalb der EWE-Gruppe den Bereich der erneuerbaren Energien ergänzen.

Der Erwerb ist Teil der neuen Strategie von EWE. Wolfgang Mücher, Mitglied des Vorstands der EWE Aktiengesellschaft: „Erneuerbare Energien sind ein wichtiger Part unseres Kerngeschäfts. Beim Ausbau der Windenergie setzt EWE vor allem auf den Ausbau an Land.“ Mit dem Erwerb von TurboWind durch EWE ERNEUERBARE ENERGIEN und dem Erwerb der Gewi-Gruppe durch swb CREA verfolgt der Konzern konsequent seine neue Strategie, die einen soliden Zuwachs im Bereich erneuerbarer Energien vorsieht.

Dr. Jörg Buddenberg, Geschäftsführer EWE ERNEUERBARE ENERGIEN, fügt hinzu: „Wir setzen auf kluges Wachstum und sind froh, mit TurboWind ein Unternehmen gefunden zu haben, das gut zu unserer Unternehmensphilosophie passt und uns ergänzt. Die Hannoveraner Kollegen bringen nicht nur interessante Projekte mit, sondern auch vielseitiges Know-how und ein gutes Netzwerk. Damit können wir ein beachtliches Portfolio an Windparkvorhaben gemeinsam angehen. Die Standorte in Oldenburg und Hannover bleiben ebenso  wie die Arbeitsplätze in beiden Unternehmen erhalten.“

Auch Uwe Thomas Carstensen, geschäftsführender Gesellschafter von TurboWind, zeigt sich zufrieden mit der Transaktion: „Mit EWE ERNEUERBARE ENERGIEN haben wir einen Käufer gefunden, der unsere bisherigen Erfolge im Sinne der Geschäftsführer und Mitarbeiter weiterentwickeln wird und der zu unserer regionalen Ausprägung steht.“

Über TurboWind:

TurboWind deckt die gesamte Wertschöpfungskette im Bereich Windenergie ab, von der Standortplanung über die Inbetriebnahme bis zur Vermarktung. Auch die kaufmännische und technische Betriebsführung von Windparks gehört zum Portfolio. Der Fokus der TurboWind-Projekte liegt in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Hessen. Die aktuelle Projekt-Pipeline umfasst eine Gesamtkapazität von 900 Megawatt. Als Stromproduzent betreibt das Unternehmen zumeist kommunale Bürgerwindparks gemeinsam mit lokalen und regionalen Investoren. Im Eigenbestand hält TurboWind drei Onshore-Windparks und ein Umspannwerk. Zum Team des Unternehmens gehören 34 Mitarbeiter.