Navigation

Sinnvolle Kreisläufe liefern Energie

Haushalts- und Industrieabfälle lassen sich sinnvoll verwerten, indem sie durch Verbrennung zur emissionsarmen Energiegewinnung genutzt werden. Zwei Kraftwerke der EWE-Tochter swb in Bremen funktionieren vollständig nach diesem Prinzip.

Das Müllheizkraftwerk Bremen verwendet Abfälle mit niedrigem Brennwert aus Haushalten und Gewerbebetrieben. Es erzeugt Grundlaststrom sowie durch effiziente Kraft-Wärme-Kopplung Wärme für die Universität Bremen, den Technologiepark und angrenzende Stadtteile. In einem nächsten Schritt wird durch eine Verbindungsleitung ein zweites großes Fernwärmegebiet mitversorgt. Dann ersetzt die umweltschonende Wärme aus Abfall weitere Teile fossiler Energieversorgung, zum Beispiel auch für das bremische Mercedeswerk


50 Prozent der Abfälle verbrennen CO 2 -neutral
Am Bremer Hafen verwertet das Mittelkalorikkraftwerk Abfälle mit hohem Brennwert aus nicht mehr recyclebaren Papier-, Kunststoff-, Holz- und Verpackungsresten und erzeugt damit Strom für über 90.000 Haushalte. Rund die Hälfte der Abfälle stammt hier aus pflanzlichen Quellen und verbrennt damit CO 2 -neutral.