Navigation

Fragen & Tipps

Unsere Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung

Besonders wichtig: Das Anschreiben ist Werbung in eigener Sache. Hier ist Platz für die eigenen Stärken und Qualifikationen. Besonders spannend ist für uns, warum es gerade eine Ausbildung im EWE-Konzern sein soll.

Der Lebenslauf zeigt die wichtigsten Stationen in der Übersicht: Schullaufbahn, Praktika, Jobs oder privates Engagement.

Wenn ein Bewerbungsfoto beigefügt wird, sollte dies aktuell sein.

Wir interessieren uns für die beiden letzten Schulzeugnisse. Bescheinigungen über eventuelle Praktika oder Zusatzqualifikationen unterstützen die Angaben aus dem Lebenslauf.

Wir begrüßen eine Onlinebewerbung.

In jeder Stellenausschreibung finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Gesellschaften.

Wo bewerbe ich mich und wie funktioniert das Auswahlverfahren? 

Aus den Stellenbeschreibungen geht hervor, in welchem Konzernunternehmen die Ausbildung stattfindet und wer die jeweiligen Ansprechpartner sind. Über unsere Online-Bewerbungsplattform erreicht die Bewerbung gleich die richtigen Empfänger. Nach Eingang und Prüfung der Unterlagen erhalten die Bewerber Informationen zum weiteren Ablauf und können über die Bewerbungsplattform jederzeit den Status ihrer Bewerbung einsehen.

Wann endet die Bewerbungsfrist? 

Eine explizite Bewerbungsfrist gibt es bei uns nicht. Die Bewerbungsphase für das Ausbildungsjahr beginnt jeweils in den Sommerferien des Vorjahres. Am Ende des Jahres sind die Ausbildungsplätze dann erfahrungsgemäß belegt.

Habe ich als Hauptschüler überhaupt eine Chance? 

Bei uns hat jeder mit einem guten Sekundarabschluss I eine Chance, egal an welcher Schule dieser erworben wurde. Neben guten Noten in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Physik und Politik legen wir Wert auf ein Interesse für Wirtschaftsthemen. Ein Blick in die regionale Tageszeitung lohnt sich also!

Warum muss ich zwei Zeugnisse mit der Bewerbung abgeben? 

Wir möchten eine gewisse Kontinuität von Leistungen erkennen können. Wenn bereits eine weiterführende Schule besucht wurde, bitten wir zusätzlich darum, dass Abschlusszeugnis der Bewerbung beizulegen.

Wo findet die Ausbildung statt? 

Der Ausbildungsort kann für die einzelnen Konzerngesellschaften unterschiedlich sein. Genauere Informationen zum jeweiligen Ausbildungsort sind in den einzelnen Jobprofilen für die Ausbildungsberufe aufgeführt.

Wie lange dauert die Probezeit? 

Wir vereinbaren im Ausbildungsvertrag – wie die meisten Arbeitgeber – vier Monate Probezeit. Sie bietet dem Auszubildenden und uns die Möglichkeit, uns gegenseitig kennenzulernen und zu überprüfen, ob wir zueinander passen.

Welche Ausbildungsinhalte haben die Berufe? 

Unsere Ausbildungsberufe sind auf unserer Karriereseite ausführlich beschrieben. Wir empfehlen eine Beratung bei der örtlichen Arbeitsagentur und nach Möglichkeit auch ein Praktikum in diesem Bereich, um feststellen zu können, ob die gewählte Fachrichtung wirklich die richtige ist.

Wie läuft die Ausbildung ab? 

Die Ausbildung im EWE-Konzern orientiert sich an den gesetzlichen Rahmenbedingungen. Darüber hinaus bieten wir Seminare an. Auch bei der Vorbereitung auf die Abschlussprüfung unterstützen wir unsere Auszubildenden intensiv: Neben einem Präsentationstraining, das  auf die mündliche Prüfung vorbereitet, gibt es weitere Angebote. Gemeinsam schaffen wir das!

Gibt es während der Ausbildung eine Kleiderordnung? 

Auch die Auszubildenden repräsentieren als Mitarbeiter das Unternehmen nach außen. Daher erwarten wir ein gepflegtes, sauberes und angemessenes Outfit.

Benötige ich für die Ausbildung einen Führerschein? 

Nein. Die öffentlichen Verkehrsmittel wie Bus und Bahn sorgen für eine gute Verkehrsanbindung, so dass alle Ausbildungsorte auch ohne Führerschein bequem erreicht werden können. Innerhalb Oldenburgs sind Berufsschule und Einsatzorte sogar gut mit dem Fahrrad zu erreichen.

Kommen auch Auszubildende aus meiner Gegend? 

Mit großer Wahrscheinlichkeit. Wir folgen unserem Motto „Aus der Region - für die Region“ und stellen daher unsere Auszubildenden aus dem gesamten Versorgungsgebiet ein - also von Ems bis Elbe, aus dem östlichen Brandenburg sowie Rügen. Erfahrungsgemäß bilden sich schnell jahrgangs- und ausbildungsübergreifende Fahrgemeinschaften.

Kann ich die Ausbildung verkürzen? 

Bei überdurchschnittlich guten Leistungen ist nach Absprache eine Verkürzung in einigen Berufen möglich.

Wie sieht es mit einer Übernahme nach der Ausbildung aus? 

Die Erfahrung hat gezeigt, dass Auszubildende, die Ihre Ausbildung mit sehr guten und guten Leistungen absolviert haben, gute Chance auf eine Arbeitsstelle im EWE-Konzern haben.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten habe ich? 

Der EWE-Konzern ist ein moderner und innovativer Konzern und unterstützt seine Mitarbeiter dabei, sich kontinuierlich weiterzubilden – während der Ausbildung und darüber hinaus. Allein in unserem hauseigenen Weiterbildungszentrum werden jährlich über 25.000 Mitarbeitertage Weiterbildung durchgeführt.

Wie viele Urlaubstage habe ich während der Ausbildung? 

Unsere Auszubildenden haben während ihrer Ausbildung im EWE-Konzern einen Urlaubsanspruch von 30 Arbeitstagen pro Kalenderjahr.

Ist eine Teilzeitausbildung möglich?

Wenn es Interesse an einer Teilzeitausbildung gibt stimmen wir die Möglichkeiten gerne ab.

In welche Berufsschule gehe ich während der Ausbildungszeit? 

Das ist abhängig davon, welcher Ausbildungsberuf absolviert wird.  Bei Fragen hierzu geben wir gerne telefonisch oder per E-Mail Auskunft.

Ich habe einen langen Anfahrtsweg, wo kann ich in Oldenburg wohnen? 

Auszubildende, die nicht in der Nähe von Oldenburg leben und eine Ausbildung im Bereich Energie beginnen, können unter der Woche auf dem EnergieCampus wohnen. Dort gibt es ein großes Angebot an Lern- und Freizeitmöglichkeiten.

Muss ich auf dem EnergieCampus wohnen? 

Nein. Das Angebot des EnergieCampus ist freiwillig und für die Auszubildenden im Bereich Energie gedacht, für die eine tägliche Anfahrt zur Arbeit sonst zu weit wäre.

Ist der EnergieCampus ein Internat? 

Der EnergieCampus bietet unter der Woche Verpflegung und Unterkunft für die Auszubildenden, deren täglicher Anfahrtsweg zu viel Zeit in Anspruch nehmen würde. Am Wochenende ist er in der Regel geschlossen, damit unsere Auszubildenden ihre sozialen Kontakte (Familie, Freunde, Vereine etc.) während der Ausbildungszeit pflegen und erhalten. Wenn ca. 100 junge Leute eng beieinander leben, muss es natürlich auch Regeln geben. So gilt es respektvoll miteinander umzugehen und auf andere Rücksicht zu nehmen. Jeder möchte z. B. ausreichend Schlaf bekommen, um am nächsten Tag fit für die Ausbildung zu sein.

Ich bin Leistungssportler und muss kontinuierlich weiter trainieren!

Selbstverständlich fördern wir gerne sportliches Engagement. Die Vereine des Großraumes Oldenburg bieten hier vielfältige Möglichkeiten und die Betreuer des EnergieCampus helfen gerne bei der Suche nach einer geeigneten Möglichkeit – einfach mal fragen.

Meine Frage war nicht dabei. Wer kann sie mir beantworten?

Für weitere Fragen stehen Ihnen folgende Ansprechpartner gerne zur Verfügung:

Ansprechpartner im Bereich Energie
Katrin Bucholski und Rolf Röttgers
Tel:+49 441 4808-2880
E-Mail:ausbildung@ewe.de

Ansprechpartnerin im Bereich Telekommunikation:
Corinna Keil
Tel:+49 441 8000-3511
E-Mail:jobs-tk@ewe.de

Ansprechpartner im Bereich Informationstechnologie:
Jennifer Oltmanns
Tel:+49 441 3612-3222
E-Mail:bewerbung@btc-ag.com

Bitte bewerten Sie diesen Artikel 29 Bewertungen

Wie hilfreich ist der Artikel?
Wie wichtig ist das Thema?